10. September 2019, 20:06 | Autor: Jean-Louis Capliuk

Überlegener kann man einen Titel kaum noch holen. “RMC Talent-Academy” Schützling Bastian Barlage holt in Wittgenborn mit 9 von 10 möglichen Siegen und einem 2.Platz, zwei Rennen vor Meisterschaftsende vorzeitig den Titel in der Junior-Club Klasse. Aber auch die anderen Kadermitglieder konnten mit Achtungserfolgen auf sich aufmerksam machen.

Konsequente Nachwuchsförderung in Verbindung mit professionellem Coaching, hat nun der “RMC Talent-Academy” den ersten grossen Erfolg beschert. Bastian Barlage, Kadermitglied des “RMC Nachwuchsförderprogramms” konnte sich bereits nach 5 von 7 Läufen souverän den Titel in der Junior-Club Klasse vorzeitig sichern. 10 Rennen, 9 Siege und einen 2.Platz sprechen eine mehr als deutliche Sprache. 

Ebenfalls sehr gut platziert in der Junior-Club Klasse ist Phil Vogel auf Platz 4 der Meisterschaft punktgleich mit dem Drittplatzierten liegt. Auch hier ist ein Top-Drei Platz in der Meisterschaft noch locker drin. Rookie Alexander Kapa konnte bereits mit mehreren Top-Ten Platzierungen glänzen und wird sicher noch von sich hören lassen.

In der stark besetzten Junior-National Klasse hat die “RMC Talent-Academy” mit Valentin Kluss und Noah Gabriel Vogler zwei sehr talentierte Fahrer am Start. Während der erfahrene Valentin Kluss immer besser in Fahrt kommt und aktuell sogar auf Platz 2 der Meisterschaft liegt, muss Noah Gabriel Vogler noch Erfahrungsrückstand wettmachen, was ihn nicht daran hindert mit mehreren Podiumsplatzierungen und aktuellen Platz 8 in der Meisterschaft in Schlagdistanz zu den Top-Five zu sein.

Kadermitglieder Luis Dettling und Miko Mikov zeigen mit den Meisterschaftsständen 5 und 6 in der Mini-Max Klasse, dass sie in ihrem ersten Jahr nicht nur Talent sondern auch viel Potential haben. Mit ein bisschen mehr Erfahrung und Rennglück sind beide für die eine oder andere Überraschung 2019 gut.

Sogar bei den Kleinsten in der Micro-Max Klasse hat die “RMC Talent-Academy” mit Niklas Cassarino, Gabrijel Hofmann und Maxim Becker drei Rookies in Betreuung. Trotz ihrer wenigen Erfahrung, können die Jungs in ihrer ersten Saison den einen oder anderen erfahreneren und deutlich älteren Kollegen ärgern. Niklas Cassarino liegt sogar aktuell ebenfalls in den Top-Five der Meisterschaftswertung in Schlagdistanz zum Viertplatzierten.

Die nächste und letzte Station in der Ausbildungsreihe der “RMC-Talent Academy 2019” ist das Racing-Camp am 11.-13.Oktober 2019 in Liedolsheim. Dort dreht sich drei Tage lang, alles rund ums Rennwochenende. Neben Planung, Organisation und Rennstrategie, wird bei ca. 30 Kurzrennen von den Startübungen bis zu den Zweikämpfen alles trainiert und analysiert.