4. November 2019, 22:27 | Autor: Ralph Reis | Foto: Oliver Czubaszek sen.

Der Ramsteiner Max Reis ist neuer RMC Clubsport Meister 2019 in der Mini-Klasse. Nach seiner überaus erfolgreichen Saison in der Micro-Klasse 2018 mit dem Gewinn der RMC Germany und der ACV Kart Nationals sowie der RMC Clubsport-Vizemeisterschaft wechselte Max Reis im Frühjahr in die Mini-Klasse.

Von Beginn an dominierte der talentierte Fahrer des Nees Racing Teams die Rennen der RMC Clubsport Serie auch in der neuen Altersklasse und gewann insgesamt neun Rennen. Nur in zwei seiner Rennen überquerte er die Ziellinie nicht als Erster.

Durch diese Ergebnisse war der Punktevorsprung in der Meisterschaft so groß, dass Max Reis bereits vorzeitig als Meister fest stand und am Finale der Serie am vergangenen Wochenende in Kerpen nicht mehr an den Start gehen musste. 

Stattdessen nutzte er die Gelegenheit und sammelte an der Seite des Rotax-Kommentators Alex Goldschmitt erste Erfahrungen als Co-Kommentator des Livestreams.

Im Anschluss an die Finalrennen in Kerpen wurden die Pokale an die drei Erstplatzierten in der Meisterschaft übergeben. Der frischgebackene Titelträger Max Reis war überglücklich und freute sich riesig über einen weiteren Meistertitel in seiner Sammlung. Seit seinem Einstieg in den Kartsport im Jahr 2015 hat der hoffnungsvolle Nachwuchsrennfahrer nun bereits zehn Meistertitel und zwei Vizemeisterschaften gewonnen. Eine beeindruckende Bilanz. Es bleibt spannend, ob Max Reis seine Titelsammlung auch im nächsten Jahr vergrößern kann….