Podium für Doureid Ghattas zum Auftakt

OK-Junior-Premiere als Dritter beendet

1. Februar 2016, 20:02 | Autor: Fast-Media - Christian Hoch
Podium für Doureid Ghattas zum Auftakt

Einen gelungenen Start in die neue Saison feierte Doureid Ghattas vom KSM Schumacher Racing Team auf dem Erftlandring in Kerpen. Die 1.107 Meter lange Strecke war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Winterpokals vom Kart-Club Kerpen-Manheim. Der gebürtige Bonner trotzte den widrigen Bedingungen auf und neben der Strecke und raste bei den OK-Junioren auf das Podest.

Nachdem Ghattas das Zeittraining auf dem vierten Platz beendete, steigerte sich der Tony-Kart Pilot im ersten Rennen deutlich und gewann das Vertrauen in die neuen Motoren. Der Youngster ergatterte den dritten Platz und hatte demnach eine grundsolide Basis für den weiteren Tagesverlauf.

Auch im darauf folgenden Durchgang biss sich der Fahrer aus dem Förderkader der ADAC Stiftung Sport zunächst in der Spitzengruppe fest. Der Rennverlauf bot zahlreiche Momente, in denen „Dodo“, wie er von seinen Freunden genannt wird, sein enormes Potenzial zeigte. Ein unglücklicher Zwischenfall kurz vor der letzten Runde sorgte jedoch für ein vorzeitiges Aus. „Mir ist die Kette abgesprungen.“, wütete er. Letztlich wurde er aber trotzdem als Fünfter gewertet.

Doch von diesem Rückschlag ließ sich der junge Rennfahrer nicht beirren. Stattdessen münzte er diese Erfahrung in positive Energie um und lieferte im letzten Rennen einen wahren Krimi ab. Im Windschatten der Führenden etablierte sich der Youngster aus dem Team des ehemaligen Formel 1 und DTM-Fahrers Ralf Schuhmacher auf dem dritten Rang. Damit begnügte sich der Bonner aber nicht: In der vorletzten Runde belohnte sich Ghattas für seine starke Performance und schien auf dem Weg zum zweiten Rang. Sein Kontrahent ließ aber nicht locker und schaffte den Konter. Mit hauchdünnem Rückstand sah der 13-jährige das Ziel als Dritter.

Am Tagesergebnis änderte sich aber nichts – Ghattas nahm einen verdienten dritten Platz auf dem Siegertreppchen ein. Im Kern glücklich, aber dennoch etwas zerknirscht äußert sich der Nachwuchspilot zum Saisonbeginn: „Eigentlich hatte ich einen sehr guten Tag, es ist aber trotzdem ärgerlich kurz vor dem Ziel noch überholt zu werden. Mit den neuen OK-Motoren bin ich aber super klar gekommen, die machen viel Spaß.“

In zwei Wochen wartet auf Doureid das erste Highlight des Jahres. Beim Wintercup auf dem South Garda Circuit in Lonato möchte der lernwillige und ehrgeizige Schüler das Finale erreichen. „Das ist auf jeden Fall mein Anspruch. Wenn ich noch konzentrierter fahre als heute, bin ich sehr zuversichtlich, dass es klappt. Wir waren vor einigen Wochen zu ersten Testfahrten dort und sind schnelle Zeiten gefahren“, gibt sich Ghattas motiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.