Linus Jansen zeigt starke Performance in Kerpen

10. März 2015, 20:23 | Autor:
Linus Jansen zeigt starke Performance in Kerpen

Nach einem guten Start beim ersten Winterpokal Lauf in Kerpen, präsentierte sich Linus Jansen auch am vergangenen Wochenende, beim zweiten Lauf zum KCK Winterpokal von seiner besten Seite. Auf der traditionellen Kartstrecke in Kerpen ging er von Beginn den Speed der Schnellsten mit. Und das Bambini Starterfeld war an diesem Wochenende mit 22 Teilnehmern gut gefüllt. Darunter auch sehr viele ADAC Kart Master-Fahrer, die das Rennen als Training genutzt haben.

Bereits im freien Training machte Linus sich mit der zweitbesten Zeit aufmerksam. Am Ende des Zeittrainings sprang dann auch ein guter sechster Platz heraus, womit alle aus dem Team um Linus Jansen sehr zufrieden waren. „Wir konnten im Zeittraining noch nicht alle kleinen Probleme beheben“, so der Mechaniker von Linus. Motiviert ging es deshalb für ihn bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen in das erste Rennen.

Mit einem tollen Start fuhr Linus schnell auf Platz drei vor, aber das dichte, 22 Teilnehmer starke Feld, machte es Linus nicht leicht. Wie an einer Perlenkette gezogen kämpften die ersten Bambini Piloten hart um ihre Plätze. Am Ende fuhr Linus den sechsten Platz ein, was für die weiteren Läufe eine gute Ausgangsposition darstellte.

Beim zweiten Lauf wurde erneut um jeden Meter auf der Rennstrecke gekämpft und Linus erkämpfte sich bei der Zieldurchfahrt den achten Platz. Mit einem unglaublichen Start fuhr Linus direkt auf den fünften Platz und kämpfte sich sogar auf den dritten Platz vor. Bis zum Schluss kämpfte er mit Niko Hantke um den dritten Platz. Mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand musste sich Linus beim Überqueren der Ziellinie mit Rang vier zufrieden geben.

„Wir können mit dem Wochenende zufrieden sein“, sagte Linus Jansen im Nachgang, „die Performance passt und mit etwas mehr Rennglück wäre einiges mehr möglich gewesen.“ Am Ende belegte Linus in der Gesamtwertung einen hervorragenden fünften Platz. Am nächsten Wochenende wird auf der Kartbahn in Hahn mit dem neuen Hersteller getestet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.