Tim Lampert holt sich die IBK-Meisterschaft

22. September 2014, 21:16 | Autor: Andreas Heinemann
Tim Lampert holt sich die IBK-Meisterschaft

Die Internationale Bodensee-Kartmeisterschaft 2014 ist entschieden: Der diesjährige Meister heißt Tim Lampert und ist damit der erste Österreicher, der die inzwischen sechste Auflage dieses großartigen Motorsportevents gewinnen konnte.

Dabei profitierte der 18-jährige Vorarlberger von einer Punkte-Konstellation, die vor dem letzten Renntag im österreichischen Feldkirch keiner auf dem Schirm hatte: Der bis dahin als sicher gehandelte Champion Mike Fabry (Schönaich/D) kam beim letzten Renntag wider Erwarten nicht ins große Finale und büßte die damit verbundenen 3 Extrapunkte ein. Somit konnte der Hohenemser Lampert mit zwei Siegen an diesem 5. Renntag (in Vorlauf 1 und großem Finale) und nach dem Abrechnen der Streichresultate mit sage und schreibe einem Punkt Vorsprung in der Gesamtwertung diesen heißen Zweikampf für sich entscheiden.

Auch auf den Plätzen dahinter tat sich noch einiges: Während sich der Appenzeller Michael Wettmer mit zwei dritten Plätzen auch in der Gesamtwertung Rang drei sichern konnte, machte Uwe Vass (Markdorf/D) mit den Punkten aus dem gewonnenen zweiten Vorlauf noch einen Satz nach vorn auf Gesamtrang vier, vor dem Vorarlberger Adnan Cajic (Schlins/A). Den größten Sprung aber machte Patrick Riedel (Kressbronn/D) von neun auf sechs, der auch bei diesen Rennen wieder ordentlich Punkte einsammeln konnte.

Die IBK verabschiedet sich damit in die Winterpause und freut sich auf eine Neuauflage im kommenden Frühjahr. Weitere Informationen unter www.kart-meisterschaft.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.