Superkart-Team ins Aus gedreht

6. Januar 2015, 20:58 | Autor: Olaf Dau
Superkart-Team ins Aus gedreht

Bei dem ersten Rennen der Saison auf der IceKart-Strecke in der StattAlm in Ahaus, ist es zu einem frustrierenden, vorzeitigen Ende für das Bochum/Wittener Superkart-Team.de gekommen.

In verschiedenen Rennen mussten sich die Fahrer Jan Philipp, Sebastian Finke, Stefan Werner Choinowski und Teamchef Olaf Dau, für die weitere Teilnahme qualifizieren, was mit Top-Platzierungen auch bis zum Halbfinale funktionierte.

Doch im Halbfinale kam dann das überraschende Ende: Der Superkart Team-Fahrer Sebastian Finke, an Position zwei liegend, wurde von einem anderen Fahrer auf dem Eis gedreht und musst das Rennen mit fast einer Runde Rückstand fortführen. Damit war keine Teilnahme für das begehrte Finale mehr möglich und die Endtäuschung im Team war groß.

Teamchef Olaf Dau dazu: „Sehr ärgerlich, zumal unsere Rundenzeiten immer Top waren, aber so kann es passieren beim Ice Kart. Dennoch werden wir beim nächsten Mal wieder dabei sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.