Starkes Rennwochenende von Mark Wolff zum Saisonstart in Kerpen

12. März 2014, 22:14 | Autor: E. D'Angelo
Starkes Rennwochenende von Mark Wolff zum Saisonstart in Kerpen

Nach den guten Trainingszeiten der letzten Wochenenden fuhr Mark Wolff optimistisch zum zweiten Winterpokalrennen nach Kerpen. Bei besten Rennbedingungen und strahlendem Sonnenschein lief bereits am Samstag in den freien Trainings alles nach Plan. Das Ziel, unter den Top 3 zu landen, erfüllte der X30 Pilot souverän in allen Läufen. Im darauf folgenden Qualifying platzierte er sich ebenfalls als Dritter, nur 5 Hundertstel fehlten ihm zu Startplatz zwei.

Leider startete im ersten Rennen die KF2-Klasse gemeinsam mit den X30 und den Rotax Senioren. Eine Startkollision wirbelte das Feld durcheinander, auch Wolff war betroffen. So musste er sich von P14 wieder nach vorne kämpfen und belegte zum Schluss einen respektablen sechsten Platz. Nach der richtigen Entscheidung der Rennorganisation, die KF2 in den folgenden Rennen separat starten zu lassen, bestätigte der Mach1 Pilot in beiden folgenden Rennen dann sein großes Potenzial und wurde am Ende des Tages Gesamtfünfter.

Der sympathische Dormagener ist optimistisch: „Hier sind wir noch mit meinem 13er Rennchassis angetreten. Das neue Kart wird gerade aufgebaut, nun werden wir das brandneue 14er Mach1 Chassis fahren, da geht noch einiges.“ Nun wird in den nächsten Wochen das Trainingsprogramm systematisch weiterentwickelt. So sind weitere Einzelstarts in Kerpen, Liedolsheim und Hahn geplant, um in den Rennserien WAKC und ADAC Kart Masters mit seinem Team DS Kartsport erfolgreich auftreten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.