ROK CUP GERMANY startet 2023 sieben Mal durch

Starkes Förderprogamm im KCK TalentsCup powered by RWE

22. Dezember 2022, 13:01 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
ROK CUP GERMANY startet 2023 sieben Mal durch

Der ROK CUP GERMANY stellt erneut ein attraktives und umfangreiches Rennprogramm für die kommende Saison auf die Beine. Es wartet eine Kick-Off Veranstaltung in Kerpen, gefolgt von sechs Rennveranstaltungen in ganz Deutschland. Die Bestplatzierten erhalten wieder die Chance zum Start beim ROK SUPERFINAL in Italien. Erstmalig findet 2023 in Deutschland die ROK EURO TROPHY in Wackersdorf statt.

Der ROK CUP GERMANY inkl. KCK TalentsCup 2023 wird auch in der neuen Saison federführend durch Promoter ALENI-EVENT ausgetragen und durch seine starken Partner (OTK Group SRL, Kart-Club Kerpen Manheim e.V., GN Motorsport GmbH, Dischner Kartsport, AK-Racing e.K.) gestützt.

Vom 18.-19.03.2023 starten die ROKKER in den Klassen MINI-ROK, JUNIOR-ROK, SENIOR-ROK inkl. EXPERT-ROK und SHIFTER-ROK in die neue Saison und bestreiten bei einem Kick-Off (außerhalb der Serienwertung) im Rahmen des KCK Frühjahrspokals in Kerpen ihre ersten Rennkilometer. Noch unentschlossene Fahrer/Teams können bei den ROK-Händlern die Motoren zu günstigen Konditionen mieten und in die ROK-Welt eintauchen.

Der offizielle Saisonstart findet vom 15.-16.04. im Rahmen des WAKC (AC Rübenach) in Wackersdorf statt. Weiter geht es nur zwei Wochen später in Liedolsheim, hier sind die ROKKER vom 29.-30.04. erneut im Rahmenprogramm des WAKC zu Gast.

Neu im Rennkalender ist die Rennstrecke in Harsewinkel. Vom 24.-25.06. geht es dort um die Halbzeitmeisterschaft. Aus Ostwestfalen-Lippe reisen die ROKKER weiter nach Schaafheim. Beim KCT Race Weekend kämpfen die Fahrerinnen und Fahrer vom 08.-09.07. um weitere Meisterschaftspunkte. Das Saisonfinale bilden die Rennen in Bopfingen (16.-17.09.) und das ROK CUP GERMANY SUPERFINALE vom 07.-08.10. auf dem Erftlandring in Kerpen. Die Rennen findet erneut im Rahmenprogramm des traditionsreichen KCK Graf Berghe von Trips Memorial statt.

Die Teilnehmer profitieren von einer zentralen und einfachen Online-Nennung (Einschreibung inkl. Blocknennung) zu allen Veranstaltungen (Startschuss: Januar2023) und werden von dem Promoter ALENI-EVENT vor, während und nach den Veranstaltungen vollständig betreut. Erneut richtet ALENI bei allen Veranstaltungen einen ROK-Infopoint ein und kümmert sich dort um alle Belange der ROKKER (Registrierung, Technische Abnahme, Siegerehrung, Pokale, Ergebnisservice etc.). Dazu kommt eine umfangreiche Präsenz im Internet und Social-Media rund um den ROK CUP GERMANY inkl. KCK TalensCup powered by RWE.

Die Einschreibgebühr beträgt für alle Klassen 400 € inkl. MwSt. (Frühbucher: 330 € bis 28.02.2023) und ist obligatorisch, um an der Serienwertung und dem umfangreichen Förderprogramm teilzunehmen. Auf die kleinsten ROKKERN (MINI-ROK) wartet dank der Partner Kart-Club Kerpen und RWE wieder ein sehr großes und für Deutschland außergewöhnliches Förderpaket, welches für die weiteren Klassen durch die Einschreibgebühren und weitere Partner und Sponsoren ausgebaut wird.

Das Nenngeld zu den einzelnen Veranstaltungen der Rennserie beträgt jeweils ca. 230 € inkl. 19 % MwSt. und hat auch schon die Gebühren für den Testtag vor den einzelnen Veranstaltungen und die Umlagen der Rennstrecken für Müll, Strom, Wasser etc. inklusive, somit profitieren die ROKKER von transparenten, einheitlichen und planbaren Gebühren rund um die Rennserie und können sich vor Ort noch mehr auf das Wesentliche, nämlich das Rennprogramm, konzentrieren.

Ganz neu kommt die ROK EURO TROPHY nach Deutschland. Das internationale Event wird federführend durch OTK bzw. Vortex durchgeführt und ist vom 30.06.-02.07. im Prokart Raceland Wackersdorf zu Gast. Deutsche Fahrerinnen und Fahrern haben dort die Chance sich gegen Top-Fahrer aus dem Ausland zu messen und dadurch weitere Erfahrung zu sammeln.

Die besten ROKKER des ROK CUP GERMANY können erneut am beliebten ROK SUPERFINALE in Italien (11.-14.10.2023, South Garda Karting Lonato) teilnehmen. In den Klassen MINI-ROK, JUNIOR-ROK und SENIOR-ROK werden jeweils drei Tickets zum Superfinale vergeben, in den Klassen EXPERT-ROK und SHIFTER-ROK jeweils ein weiteres Ticket. Für die Gewinner der Tickets (Meisterschaftsstand nach Schaafheim) sind das Nenngeld und alle Slick-Wettbewerbsreifen für die Veranstaltung kostenlos.

Das ROK CUP GERMANY Serienreglement baut im Bereich Sport und Technik auf Stabilität und erfährt keine gravierenden Änderungen, lediglich einige wenige Optimierungen und Anpassungen wurden nach den Erfahrungen der abgelaufenen Saison vorgenommen. Im sportlichen Bereich wird der Punktemodus nahezu unverändert fortgeführt. Die Punkte für das Qualifying wurden erweitert, ergänzt durch Punkte für die schnellste Rennrunde und zwei Streichergebnisse. Bei dem Kick-Off sowie auch bei allen weiteren Veranstaltungen wird jede Teilnahme mit Treuepunkten belohnt. Neben den Wertungen für die einzelnen Klassen (sofern eine mind. Teilnehmerzahl erreicht wird) gibt es eine Wertung für die Rookie und besten Teams der Rennserie.

Im technischen Bereich vertraut der Promoter erneut auf den Einsatz von permanenten Technischen Kommissaren und baut die Kontrollen zur Sicherstellung der Chancengleichheit weiter aus, so wurden eigens für den ROK CUP GERMANY diverse originale Ersatzteile (Pool-Teile) angeschafft, welche von ausgewählten Teilnehmern an den Renntagen genutzt werden müssen. Das neue Serienreglement wird noch vor dem Jahreswechsel veröffentlicht.

Termine 2023:

  • 18.-19.03.2023 Kerpen (Kick-Off)
  • 15.-16.04.2023 Wackersdorf
  • 29.-30.04.2023 Liedolsheim
  • 24.-25.06.2023 Harsewinkel
  • 08.-09.07.2023 Schaafheim
  • 16.-17.09.2023 Bopfingen
  • 07.-08.10.2023 Kerpen

Klassen:

  • MINI ROK (Jahrgang 2010-2015, mind. Gewicht Fahrer/Kart 110 kg)
  • JUNIOR ROK (Jahrgang 2007-2011, mind. Gewicht Fahrer/Kart 145 kg)
  • SENIOR ROK (ab 2009, mind. Gewicht Fahrer/Kart 160 kg)
  • EXPERT ROK (ab 1991, mind. Gewicht Fahrer/Kart 170 kg)
  • SHIFTER ROK (ab 2008, mind. Gewicht Fahrer/Kart 180 kg)