Bönighausen sichert sich Teilnahme am Rok Cup Weltfinale

21. September 2018, 20:14 | Autor: get-some
Bönighausen sichert sich Teilnahme am Rok Cup Weltfinale

Mit dem Finallauf zum Rok Cup Germany vom 15. bis 16. September 2018 stand endlich einmal ein entspanntes Wochenende auf dem Programm des vielbeschäftigten Piloten Colin Jamie Bönighausen. Das große Ziel aller Rokker, die Teilnahme am Rok Cup International Final 2018, hatte sich der junge Pilot aus Isernhagen bereits durch seine Erfolge in den ersten vier Ausgaben sichern können, daher ging es für ihn in der fünften und abschließenden Runde des nationalen Rok Cups auf dem Erftlandring in Kerpen nur noch um die Positionen und den reinen Spaß am Kartfahren.

Ohne jeglichen Druck zeigte er auf dem 1.107m langen Kurs seine gewohnte Sicherheit und Präzession im Kart und beendete das Zeittraining auf der vierten Position. In den beiden Rennen konnte er jederzeit mit der Spitze mithalten und lag zeitweise sogar auf dem dritten Platz. Letztendlich schloss er die beiden Rennen jeweils auf der vierten Position auf der Strecke ab, konnte aber aufgrund der Gaststarterregelung die Punkte des Drittplatzierten auf sein Konto verbuchen.

In der Meisterschaft belegte er damit den dritten Rang in seinem ersten Jahr bei den Junioren und das mit einem überwältigenden Vorsprung von 78 Punkten auf den Viertplatzierten. Auch die beiden ersten Plätze waren zum Greifen nahe, so fehlten ihm letztlich nur 13 bzw. 14 Punkte zum größtmöglichen Triumph.

Bönighausen zeigte sich zufrieden: „Mit der Qualifikation zu dem Rok Cup International Final, der Weltmeisterschaft der Rokker, habe ich mein großes Ziel erreicht. Ich kann es kaum erwarten, mich mit den besten Fahrern der Welt zu messen.“

Das Rok Cup International Final findet vom 10. bis 13. September 2018 im italienischen Lonato auf dem berühmten South Garda Karting Circuit statt. Erwartet werden hier wieder rund 450 Piloten aus über 50 Nationen, die in diesem Event ihre Weltbesten küren werden.

Zur Vorbereitung des Megaevents geht es für das Team Bönighausen aber schon eine Woche vorher an den Gardasee, dann steht zu Trainingszwecken die Teilnahme an der Trofeo d´Autunno im Rennkalender.