Nico Hantke feiert gelungenen Bambini-Abschluss in Kerpen

Hürther gewinnt Graf Berghe von Trips Memorial

24. Oktober 2016, 20:51 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Nico Hantke feiert gelungenen Bambini-Abschluss in Kerpen

Sein letztes Rennen in der Bambini-Klasse bestritt Nico Hantke am voran gegangenen Wochenende auf dem Erftlandring in Kerpen. Beim traditionellen Graf Berghe von Trips Memorial legte der Schützling aus dem KSM Schumacher Racing Team bei seinem Abschluss in der Bambini-Klasse eine beeindruckende Vorstellung hin und erlebte ein perfektes Rennwochenende.

„Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, bin aber jetzt noch voll auf mein letztes Rennen bei den Bambini fokussiert. Ich wünsche mir einen gelungenen Ausstand“, gab Nico vor dem Event auf der traditionsreichen Piste zu Protokoll. Mit dieser Einstellung legte er in den Freien Trainings direkt gut los und gab das Tempo vor.

Sichtlich beflügelt von dem guten Start, raste Nico auch im Zeittraining als Schnellster um die Kurven des 1.107 Meter langen Erftlandrings. Am Ende stand die verdiente Pole-Position für den zwölf Jahre alten Tony Kart-Fahrer zu Buche. „Jetzt wird es ernst. In den Rennen muss ich nochmal an meine Leistungsgrenze gehen, um auch zu gewinnen“, blickte Nico voraus.

Unbeeindruckt von seiner Konkurrenz legte Nico einen Zahn zu und gewann den ersten und zweiten Wertungslauf mit deutlichem Vorsprung. Sein letztes Rennen bei den Bambini stand bevor: „Die Vorfreude überwiegt. Mein Ziel ist es, auch den letzten Lauf zu gewinnen und die Saison zu krönen.“

Trotz Bremsproblemen, war Nico auch in seinen letzten zehn Runden als Bambini-Pilot nicht aufzuhalten. Er raste unbeirrt um den Kurs und gewann den dritten Lauf ebenfalls mit einem klaren Vorsprung. „Ein mehr als gelungener Abschied aus der Bambini-Klasse. Ich freue mich darüber, mein Potenzial erneut untermauert zu haben und blicke den neuen Aufgaben mit Freude entgegen. Danke an das gesamte Team von KSM Schumacher Racing, welches mich die vergangenen Jahre super unterstützt hat“, grüßte Nico von ganz oben auf dem Podium.

Auf den ehrgeizigen Nachwuchsfahrer warten im kommenden Jahr neue Herausforderungen. „Zusammen mit Valier Motorsport bereiten wir uns auf die Deutsche Kart Meisterschaft sowie das ADAC Kart Masters vor. Ich freue mich riesig auf die neue Plattform und werde versuchen mich durchzusetzen“, so Nico abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.