11. Juli 2016, 9:12 | Autor: Media-DaCo (Daniel Cornesse)

Am Samstag, 05. November 2016 dürfen sich alle Motorsportfans wieder auf das VLN-Fanpage Kartevent freuen. Zum ersten Mal findet die beliebte Veranstaltung auf der belgischen Kartbahn in Eupen, unweit der deutschen Grenze statt. Insgesamt 90 Fans werden die Gelegenheit erhalten, gemeinsam mit den Rennprofis von der Nürburgring Nordschleife und anderen internationalen Rennserien an den Start gehen zu können und damit so viele, wie noch nie zuvor in der Geschichte des Events.

„Wir haben in den vergangenen Jahren sowohl in Köln-Rodenkirchen als auch in Limburg wirklich tolle Veranstaltungen erlebt. Bei der neunten Auflage wollten wir für alle Teilnehmer und Zuschauer allerdings noch einmal ein wenig Abwechslung schaffen. So haben wir uns dieses Mal für die Kartbahn in Eupen entschieden, die uns viele neue Möglichkeiten bietet. Zwar liegt diese in Belgien, allerdings nur kurz hinter der Grenze zu Deutschland und ist über die Autobahn in wenigen Minuten erreichbar“, erklärt das Organisationsteam des Kartevents.

Insgesamt werden am Eventtag 30 Teams an den Start gehen können. Eine Mannschaft besteht neben dem Profipiloten aus drei Fans, die sich zuvor für die Veranstaltung anmelden können und vor Ort per Losverfahren dem jeweiligen Team zugeordnet werden. „Hier liegt bereits ein entscheidender Vorteil für uns. In der Vergangenheit war es so, dass die aktiven Teilnehmerplätze der Fans bereits kurz nach Veröffentlichung ausverkauft waren. Durch die 1,1 Km lange Strecke in Eupen ist es möglich, dass 30 Teams gleichzeitig auf die Strecke gehen können. Damit haben wir 90 Startplätze für Fans zur Verfügung und können damit wesentlich mehr Personen diese Möglichkeit bieten, als jemals zuvor. Es wird das größte Starterfeld in der Geschichte des Events werden“, erklärt das Organisationsteam weiter.

Ein weiteres Highlight findet sich beim angedachten Rennmodus wieder. So kann die Eupener Kartbahn in beide Richtungen befahren werden. „Insgesamt wird der Tagesablauf noch einmal kompakter werden. Alle Teilnehmer und Zuschauer dürfen sich auf zwei Langstreckenrennen über jeweils zwei Stunden freuen. Während ein Rennen in die eine Richtung bestritten wird, wird der zweite Lauf in die entgegengesetzte Richtung ausgetragen. Chancengleichheit wird dabei durch einen Gewichtsausgleich, der erstmalig für jeden Fahrer individuell bemessen wird, gewährleistet.“

Der Eintritt für Zuschauer am Eventtag ist nach wie vor kostenlos. Diese dürfen sich zudem über eine weitere Attraktion freuen. So werden während der Pause zwischen den beiden Langstreckenrennen Taxifahrten im „Duokart“ angeboten. „Wir haben lange überlegt, wie wir auch noch etwas für die zahlreichen Zuschauer vor Ort tun können. So kamen wir auf die schöne Idee, dass wir einigen von Ihnen die Möglichkeit geben können, sich im Duokart an die Seite eines Motorsportprofis setzen zu können. Sie werden dann als Taxigast über den Kurs mitgenommen.“

Welche Profipiloten am Samstag, 05. November 2016 genau mit von der Partie sind, kann in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden. Die Liste der Teilnehmer aus den vergangenen Jahren liest sich dabei allerdings exzellent. So waren unter anderem bereits die Langstreckenspezialisten Marc Basseng und Martin Ragginger, Ex-DTM Pilot Dirk Werner, die beiden aktuellen ADAC GT Masters Meister Sebastian Asch und Luca Ludwig sowie Motorsportlegende Peter Kox am Start.

Das Anmeldefenster für die aktiven Fan-Startplätze ist bereits geöffnet. Alle Informationen finden Sie unter: www.fanpage-kartevent.de