Heimspiel für Sachsen bei der Formel 10?

10. März 2016, 18:56 | Autor: Marco Papajewski
Heimspiel für Sachsen bei der Formel 10?

Sachsen, Berlin und nun wieder Sachsen. Nach zwei Rennen in der Kurzstreckenserien geht es dieses Wochenende erneut nach Sachsen. Nach Leipzig ist nun das kleine beschauliche Grimma Austragungsort des dritten Wertungslaufes der Saison 2016. Erneut geht dabei ein gemischtes Teilnehmerfeld an Meisterschafts- und Freizeitfahrern an den Start.

Mit unter ihnen ist C. Vollert, der als aktueller Tabellenführer auch in Grimma brillieren möchte. Auf Grund der GTC Testtage, die einige Fahrer dazu bewogen haben, das Rennen als Streichergebnis nutzen zu wollen, stehen die Chancen besser als ohnehin schon. Ein Wörtchen mitreden möchte jedoch auch L. Schmidt, der als Nachwuchsfahrer vom LS Racing Team by Stadtwerke Schkeuditz bereits in den ersten beiden Saisonrennen zeigte, dass mehr als nur ein Mittelklassefahrer in ihm steckt. Während die beiden Sachsen also hoffen, den Sieg unter sich auszumachen, hofft der aus Berlin kommende R. Abdel-Malek hier ein Wörtchen mitzureden. Nach Platz drei vor einigen Wochen in Berlin-Spandau, soll nun ein weiteres Erfolgserlebnis folgen.

Insgesamt 30 Fahrer werden nicht nur um die nächsten 60 Punkte der Saison kämpfen, sondern auch bei angenehmen 10 Grad das erste Mal auf einer Outdoor-Strecke in dieser Saison zu Gast sein. Wer nicht nur aus der Ferne die Daumen drücken mag, besucht das Laps Kartcenter spätestens am Samstag ab 12 Uhr, wenn der Startschuss zum Qualifying fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.