9. April 2014, 10:43 | Autor: Christian Steinschnack

Tobias Binder gelang beim Saisonauftakt zur KTWB nach der Winterpause ein fulminanter Saisonstart.

Der BRM-Pilot aus Aiterhofen ließ bereits im freien Training die Konkurrenz aufhorchen, der Schaltkart-Pilot fuhr schnelle Rundenzeiten und zählte zu den Siegesfavoriten. Mit Platz 2 im Qualifying und 2 blitzsauberen Siegen in beiden Rennen stand er am Sonntagabend ganz oben auf dem Siegerpodium.

„Perfektes Wetter, ein hochkarätiges Starterfeld, spannende Rennen und ein toller Erster Platz in der Tageswertung – mein Start in die Saison hätte nicht viel besser laufen können“, freute sich der Teamchef des Binder Racing Teams.

Aus der ersten Startreihe startete Tobias Binder hochmotiviert in das erste Rennen. Mit einem Blitzstart schob er sich direkt an die Spitze des Feldes, und gab diesen auch bis zum schwenken der Zielflagge nicht mehr ab. 

Beim Start zum zweiten Rennens des Tages verlor Tobi zunächst die Führung, und musste sich hinter Toni Greif auf Platz zwei einreihen. Was in den ersten Runden von den beiden Jungs zusehen war, war Kartsport der Superlative. Nach wenigen Runden konnte er sich zurück an die Spitze kämpfen, und fuhr nach 14 Rennrunden erneut einen ungefährdeten SIEG ein!

Michael Steffelbauer mit einem verkorksten Zeittraining auf Platz 25, zeigte in beiden Rennen eine tolle Aufholjagd. Mit Position 14 im ersten Lauf, sowie Platz 9 im zweiten – schaffte er es in der Tageswertung mit Platz 8 in die Top 10. 

Ebenfalls ein super Wochenende konnte der Vorjahresmeister der Klasse GS „Markus Häupler“ verzeichnen. Mit konstanten Zeiten war er im vorderen Feld der Gentlemen-Klasse zu finden. Mit Platz 4 im Qualifying war es eine gute Ausgangsposition für die beiden anstehenden Rennläufe. In den Rennen machte Markus Häupler dann ernst, er fuhr beide Läufe mit einem guten zweiten Platz nachhause und stand somit  wie sein Teamchef am Abend auf dem Siegerpodest!