KCBB startet erfolgreich in zweite Saisonhälfte

17. August 2016, 17:17 | Autor: Ingo Freyaldenhoven
KCBB startet erfolgreich in zweite Saisonhälfte

Knapp 40 Starter und eine große Anzahl Zuschauer erlebten beim 3. Clublauf des KCBB am 13.08. einen tollen Renntag bei besten Wetterbedingungen. Neben den eigenen Fahrern und diversen Gaststartern, hatte vor allen Dingen die Ankündigung von DTM Fahrer Christian Vietoris an dem Clublauf teilzunehmen, für großes Zuschauerinteresse in der Eifel gesorgt.

Der Rennprofi fuhr auch prompt einen Achtungserfolg in der Klasse der Rotax Senioren ein und beendete die Tageswertung in der stark besetzten Klasse auf Platz 3. Im anschließenden Gespräch mit Ingo Freyaldenhoven, dem 1. Vorsitzenden des Klubs, kündigte er schon an, auf jeden Fall wieder zu kommen. Organisation und Rennen hätten viel Spaß gemacht, mit der Platzierung sei er allerdings noch nicht zufrieden.

In der Rotax Micro Klasse gewann Nikita Gense, vor Mats Overhoff auf Platz 2 und Florian Domzol auf Platz 3,  alle  Wertungsläufe und damit klar den Tagessieg.

Leon Rau gelang bei den Rotax Mini ebenfalls der dreifache Sieg in den Wertungsläufen, gefolgt von seinem Bruder Julian auf Platz 2 und Leon Egemann auf Platz 3 in der Tageswertung.

Die Rotax Junioren starteten dieses Mal zusammen mit der Gentlemen Klasse. In allen 3 Läufen gab es packende Duelle zwischen Louis Schlemmer und Mika Freyaldenhoven um Platz 1 und 2, sowie Patrick Löwen und David Kurth um Platz 3 und 4. Schlemmer gewann schließlich alle 3 Rennen. Die Attacken  seines ärgsten Verfolgers Mika Freyaldenhoven konnte er kontern. Freyaldenhoven büßte außerdem wertvolle Punkte ein nachdem er, im 3. Lauf in Führung liegend, nach einem Angriff von Schlemmer von der Strecke mußte und somit die Chance auf den Sieg in einem Wertungslauf verspielte. Hauchdünn aber immer fair auch die Duelle zwischen Patrick Löwen und David Kurth. Löwen gewann den ersten Lauf mit 6/10 Vorsprung vor Kurth und hatte dann auch im 2. und 3. Lauf die besseren Ergebnisse.

In der immer beliebter werdenden Gentlemen Klasse entschied Christopher Merkel dieses Mal alle 3 Rennen für sich. Franz Mönch und Alexa Becker folgten auf den Plätzen 2 und 3.

Im Feld der Senioren fehlte bei den Rotax die bis dato führende Fahrerin im Gesamtklassement, Julia Fink. Mit 3 Siegen in den Wertungsläufen holte sich Ben Becker erneut die maximale Punktzahl. Er gewann die Tageswertung vor Jan Heinen und besagtem Chris Vietoris. In der Meisterschaft hat Heinen nun die Führung übernommen, er sammelte bei jedem Lauf stetig Punkte ein. Die X 30 Klasse gewann Kevin Barbier (B) vor Christian Schmitz, der einen Ausfall im 3. Wertungslauf hatte.

Das Feld der IG 100 wurde von Martin Terheiden dominiert. Er gewann beim Gastspiel der „100´ter“ auf der Dahlemer Binz vor Engelbert Eßer und Carmelo Nocera.

Packend dann die Duelle in der Klasse der Schalter (KZ2).  Roland Wirtz und Marcel Mönch dominierten das Feld und lieferten sich in fast jeder Runde Angriff- und Konterattacken. Schließlich holte sich Wirtz den Tagessieg mit einem Punkt Vorsprung vor Mönch. Luca Borsch fuhr auf Platz 3.

Für das Saisonfinale am 10.09.2016 rechnet der Club mit einem besonders großen Teilnehmerfeld . Neben den Klassik Karts und den IG 100 werden auch die beiden befreundeten Klubs KSC Obere Sieg und RSC Westerwald, im Rahmen ihrer Clubmeisterschaften  auf der Dahlemer Binz mitfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.