KCBB beendete Clubmeisterschaft mit tollem Saisonfinale auf der Dahlemer Binz

13. September 2016, 20:02 | Autor: Ingo Freyaldenhoven
KCBB beendete Clubmeisterschaft mit tollem Saisonfinale auf der Dahlemer Binz

Bei besten Wetterbedingungen fanden fast 60 Starter am Samstag , 10.09., den Weg zur Heimstrecke des KCBB auf die Dahlemer Binz. Dort feierten sie mit den zahlreich erschienenen Zuschauern einen tollen Renntag.

Diese Mal waren es vor allen Dingen die Fahrer und Gaststarter des KCBB, mit Unterstützung des Klassic Kart-Club Deutschland, die für spannende Rennen und Nervenkitzel sorgten.

Den Tagessieg in der Rotax Micro Klasse sicherte sich Enrico Förderer mit der Maximalpunktzahl von 60 Punkten vor Nikita Gense und Mats Overhoff auf Platz 2 und Platz 3.

Im gleichen Starterfeld aber separat gewertet wurden die Bambini Gazelle. Justin Gerretz auf Platz 1, Johannes Flamm auf Platz 2 und Jannik Vogel auf Platz 3 fuhren hier auf das Podest.

Leon Rau gelang bei den Rotax Mini erneut der dreifache Sieg in den Wertungsläufen, Er verwies dieses Mal Leon Egemann auf Platz 2 und Bruder Julian Rau auf Platz 3 in der Tageswertung.

Die Rotax Junioren lieferten sich wieder sehr spannende Duelle um die Platzierungen. Die Dauerrivalen Louis Schlemmer und Mika Freyaldenhoven, sowie David Kurth und Patrick Löwen kämpften um die letzten Punkte in der Meisterschaft. Hatten beim 3. Clublauf noch Schlemmer mit Platz 1 und Löwen auf Platz 3 die besseren Resultate erzielt, waren es dieses Mal Freyaldenhoven, der mit 2 Wertungssiegen und einem 2. Platz den Tagessieg vor Schlemmer einfuhr und Kurth, der sich mit drei 3. Plätzen die bessere Platzierung vor Löwen auf Platz 4 sicherte.

Einen souveränen Auftritt zeigte Ben Becker in der Klasse der Rotax Senioren. In dem insgesamt 20 Fahrer starken Feld  gewann er erneut alle 3 Wertungsläufe in seiner Klasse vor dem ebenfalls starken Jan Heinen, der mit 3 zweiten Plätzen, vor  Igor Hueting auf Platz 3, seine erste Saison bei den Senioren erfolgreich beendete. Das Feld komplettierten Christian Schmitz mit dem Tagessieg bei den X 30, Marc Mätzschker mit dem Tagessieg in der KF 2 Klasse, sowie Luca Borsch auf Platz 1  vor Marc Schulz auf Platz 2 in seiner ersten Saison bei den Schaltern der KZ 2 Klasse.

In der  Gentlemen Klasse siegte Chris Merkel in allen Läufen unangefochten vor Alexa Becker und Peter Zimmer auf den Plätzen 2 und 3. Der KCBB überlegt diese Klasse aufgrund der guten Nachfrage bei Wiedereinsteigern und Anfängern noch offener zu gestalten.

Im Feld der Klassiker  siegte ein alter Bekannter des KCBB. Josef Bertzen, der Deutsche- und Europameister von 1982, gewann vor Marco Wirths auf Platz 2 und Gernot Stöcker auf Platz 3 der Tageswertung.

Alle Ergebnisse und Zeiten sind wie immer auf der Homepage des KCBB einzusehen. Die finalen Ergebnisse der Clubmeisterschaft 2016 werden bis zum Ende dieser Woche ebenfalls veröffentlicht.

Rundum zufrieden zeigte sich auch der Vorstand des Clubs aus der Eifel. Die Organisation und Popularität der Rennen konnten erneut weiter gesteigert werden. Das zeigt sich nicht nur an größeren Starterfeldern sondern auch an steigenden Mitgliederzahlen. Alle Verantwortlichen des KCBB sind Ehrenämtler aber fahren nicht zwingend selbst Kart. „Bei uns darf jeder mitmachen der unsere Leidenschaft für den Kartsport und die Organisation größerer  Rennveranstaltung teilt“, so der 1. Vorsitzende Ingo Freyaldenhoven. Interessenten können sich gerne direkt an ihn wenden.

Alle Ergebnisse und Zeiten sind wie immer auf der Homepage des KCBB www.kcbb.de einzusehen. Die finalen Ergebnisse der Clubmeisterschaft 2016 werden bis zum Ende dieser Woche ebenfalls veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.