24. Oktober 2018, 20:11 | Autor: Feigenspan

Der ADAC Rundstrecken Einsteiger Cup – Kart bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-16 Jahren einen kostengünstigen und leistungsorientierten Einstieg in den Rundstrecken Kartsport. Die Altersklassen der 10-13 Jährigen und die 14-16 Jährigen fahren gemeinsam in einem Rennen und werden getrennt gewertet. Für die Teilnahme ist ein eigenes Kart-Chassis und Beba Einheitsreifen erforderlich. Einheitliche Honda GX 200 Motoren werden vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V. gestellt und vor jeder Veranstaltung neu verlost. Die Serie findet auf Kartbahnen in Oschersleben, Faßberg und Reinstedt statt.
Dieses Jahr startete die Nachwuchsserie mit 21 eingeschriebenen Teilnehmern aus ganz Norddeutschland. Insgesamt wurden 4 Veranstaltungen mit jeweils 2 Rennen und 2 Doppelveranstaltungen mit jeweils 4 Rennen gefahren. Diese fanden nur Samstag statt, um den noch aktiven Kart – Slalomfahrern die Möglichkeit zu geben ihre Meisterschaftsläufe am Sonntag zu bestreiten.
Der zwölfjährige Burgdorfer Gregor Feigenspan startete bereits im zweiten Jahr beim REC. Nach der Vizemeisterschaft im letzten Jahr wurde dieses Jahr der Titel angepeilt. Beim Saison Auftakt im Mai in Oschersleben gewann er nicht nur seine Klasse, sondern fuhr überraschender Weise auch um den Gesamtsieg mit. Im Juni standen zwei aufeinander folgende Rennsamstage in Faßberg, die erste Doppelveranstaltung und in Oschersleben im Rahmen des ADAC Kart Cup auf dem Programm. Auch hier dominierte der Nachwuchsfahrer aus der Region Hannover jeweils seine Klasse und gewann alle 6 Rennen. In Oschersleben führte er bis zur letzten Kurve das Feld an und wurde erst auf der Zielgeraden um 3 cm geschlagen. Somit ging Gregor mit einem guten Vorsprung in die Sommerpause. Nach der Pause wurde nochmals in Faßberg im Rahmen des NAKC gefahren und der Junge Fahrer des RCK Hannover gewann auch hier beide Rennen. Anfang Oktober wurde bestem Wetter auf dem Harz-Ring die nächste Doppelveranstaltung  mit weiteren vier Rennsiegen abgeschlossen.
Am Samstag den 20.Oktober wurde die letzte Veranstaltung nochmals in Oschersleben gefahren. Hier hatte sich Gregor das Ziel gesetzt endlich mal einen Gesamtsieg zu fahren. Gesagt getan und zwar gleich zweimal. “Ich freue mich riesig darüber das ich es geschafft habe auch mal die Gesamtsiege zu fahren“.
Mit 16 Siegen in 16 Rennen und den Meistertitel ist es ein schöner Saisonabschluss 2018. Mal schauen was in 2019 auf Gregor zukommt, gerne würde er einen “großen“ Motor fahren.
An den Sonntagen nach den REC Rennen fuhr er übrigens den Titel im Kart Slalom des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit 7 Klassensiegen und einen zweiten Platz ein. Auch der Norddeutsche ADAC Kart Slalom-Titel ging 2018 an Gregor Feigenspan aus Burgdorf.