Die Historiker beim Silberpokal in Oppenrod

3. Oktober 2017, 11:06 | Autor: Andreas Kohler
Die Historiker beim Silberpokal in Oppenrod

Bei der Wetterprognose war von gemischten Bedingungen auszugehen, aber tatsächlich blieb das Wetter im Rahmen, nur  Samstag abends Regen. Und am Sonntag lachte sogar die Sonne. Thomas Reim der in diesem Jahr wenig zum Fahren kam, siegte klar mit zwei blitzsauberen Laufsiegen vor Rennleiter Urgestein Reinhard Tropp, der jede Runde sichtlich genoss und nicht aus dem Kart steigen wollte. Konnte er doch die Rennleitung in die bewährten Hände des OKC Teams legen, die die ganze Veranstaltung mustergültig abwickelten. Der dritte Platz ging mit Michael Nees an ein Kart Urgestein, der sein blitzsauberes Allkart gekonnt bewegt hat und hoffentlich zum regelmäßigen Starter wird. Vierter wurde Andreas Höne der das Dino bei seinem zweiten Einsatz bei den historischen einsetzte vor Andreas Kohler der leider im ersten Lauf mit einem Motorschaden spektakulär die Segel streichen musste.

Thomas Reim ereilte ein ähnliches Schicksal aber im Gegensatz zu Kohler genau 3 Meter nach der karierten Flagge klemmte sein Motor.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren, DMV, OKC, Straube sowie bei den freundlichen Oppenroder Gastgebern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.