CARTteam.de by KartArena Ingolstadt holt BEBA Cup Sieg in Jüterbog

3. August 2016, 14:20 | Autor: Tino Herrmann
CARTteam.de by KartArena Ingolstadt holt BEBA Cup Sieg in Jüterbog

Zufriedene Gesichter am Ende eines harten Nacht-Rennens beim CARTteam.de, welches seinen zweiten Saisonsieg im BEBA Cup feierte. Außerdem konnte man erstmals in die Top 10 der GTC Gesamtwertung fahren (P9 am Ende) und ganz nebenbei schlug man auch alle Teams der ADAC Trophy Wertung.

Schon im Qualifying zeigte sich, dass beide Karts konkurrenzfähig sein sollten. Mit P11 und P14 brachte man sowohl die #98 als auch die #99 im Top 20 Qualifying unter.

So ging man in die erste Stunde, die für beide Teams jedoch nicht optimal endete. Die #99 beging einen folgenschweren Fehler, als man nach dem Fahrerwechsel direkt in das Feld fuhr, welches noch hinter dem Pacekart unterwegs war. Eine Minute Standzeit war eine harte Strafe, die das Team ans Ende des Feldes auf P42 zurückwarf. Die #98 verpasste zweimal den richtigen Zeitpunkt, ihre Fahrer während einer Full Course Yellow auszutauschen und so wurde auch dieses Team auf P25 zurückgeworfen. Das war es dann aber auch schon an größeren Problemen.

Beide Teams griffen in der Nacht mit vollem Risiko an. Die Karts wurden jedoch dabei geschont, wo es eben nur ging da die Strecke extrem Materialraubend war. Viele Teams blieben mit Schäden liegen, die in dem Maße auf anderen Strecken nicht auftreten. So war man gut beraten das Kart über die Zeit zubringen. Es war wirklich wichtig, dass man zunächst einmal überhaupt ankommt.

Beide CARTteams konnten das fast perfekt umsetzen. So konnte sich die #98 stetig nach vorne arbeiten und sich am Ende über den Sieg in der CUP Klasse freuen. Dies bedeutet auch, dass man den Vorsprung in dieser Klasse weiter ausbauen konnte und nun 65 Punkte Vorsprung auf Platz 2 hat, der von Shark Endurance 2 zurückerobert wurde. Auch die #99 fuhr ein fehlerfreies Rennen, das letzten Endes auf Platz 7 im Cup endete. Nun heißt es beide Karts von Grund auf zu revidieren, denn schon in vier Wochen steht das Saisonhighlight, die Bavarian 24 Hours in Wackersdorf auf dem Programm (3/4. September) wo man sich ebenfalls wieder bestmöglich aus der Affäre ziehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.