16. April 2015, 21:35 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Erster Schlagabtausch im ACV Rhein-Main Kart-Cup

Auf dem Hunsrückring/Hahn wird es am kommenden Wochenende voll, der ACV Rhein-Main Kart-Cup ist zum ersten Saisonrennen zu Gast und die Felder der Clubsportserie sind gut gefüllt. Über 145 Teilnehmer werden in den 15 ausgeschriebenen Klassen erwartet. Gemeinsam mit www.sky2go.tv gibt es alle Rennen wieder Live im Internet.

Während der ACV Baden-Württemberg Kart-Cup schon am letzten März-Wochenende seine ersten Saisonrennen absolvierte, folgt nun der große Bruder mit seinem Auftakt. Gefahren wird auf der anspruchsvollen Strecke im Hahn/Hunsrück. Seit dem Bestehen des ACV Rhein-Main Kart-Cup hat sich die Clubsportserie zu einer der größten in Deutschland entwickelt und bietet den Teilnehmern Kartsport auf höchstem Niveau. Im Rahmen des Saisonstarts findet auch der zweite Lauf des ACV Baden-Württembrg Kart-Cup statt.

Neben einem erfahrenen Organisationsteam verfügt der RMCK über eine moderne Race-Control und wird als einzige nationale Clubsportserie Live im Internet übertragen. Möglich machen dies zwei Drohnen des Teams von www.sky2go.tv: Diese fliegen während der Rennen über die Strecke und halten alle Geschehnisse fest. Gemeinsam mit dem Kommentar des Streckensprechers erleben die Zuseher in den heimischen Wohnzimmern Rennsportfeeling pur.

Spannende Rennen werden auf jeden Fall erwartet: Alle Klassen sind hochkarätig besetzt – die stärkste Macht sind wie schon im vergangenen Jahr die Schaltkarts. Mit 36 Nennungen ist das Feld bis über den letzten Platz gefüllt und verlangt von den Fahrerinnen und Fahrern vollste Konzentration. Nur die besten 34 nehmen am Ende an den Finalrennen teil.

Ebenfalls großes Interesse herrscht an den Rotax Max-Klassen. Neben der Rotax Max Challenge ist der ACV Rhein-Main Kart-Cup die zweitgrößte Serie für Fahrer des österreichischen Motorenfabrikats und bietet eine perfekte Ergänzung. Ausgeschrieben sind alle Kategorien von Mini, Micro, Junior, Senior bis hin zu den DD2 und DD2 Masters. Seit diesem Jahr werden die Felder in die Wertungen Lizenz- und Clubsport aufgeteilt.

Darüber hinaus gehen noch Fahrer aus den Klassen Bambini, X30 Junior, X30 Senior und dem Swissauto 250 Cup auf die Reise. Wie in den vergangenen Jahren finden das Zeittraining und die Rennen kompakt am Sonntag statt. Los geht es um 10 Uhr mit dem Qualifying der Bambini, das erste Rennen wird um 11:50 Uhr gestartet.

Alle Infos zum Saisonauftakt, Teilnehmerlisten und den Zeitplan sind unter www.rheinmainkartcup.de zu finden.