ACV Rhein-Main Kart-Cup startet in Kerpen

Zweite Saisonhälfte der erfolgreichen Clubsport-Rennserie

26. August 2015, 11:42 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
ACV Rhein-Main Kart-Cup startet in Kerpen

Auf dem Erftlandring in Kerpen fällt am kommenden Wochenende (29.-30.08.2015) der Startschuss zur zweiten Saisonhälfte des ACV Rhein-Main Kart-Cup. Mit über 120 Teilnehmern werden spannende Rennen auf der Traditionsstrecke erwartet.

Nach dem Halbzeitrennen in Wittgenborn biegt der ACV Rhein-Main Kart-Cup nun auf die Zielgerade ein – in Kerpen startet die vierte von insgesamt fünf Veranstaltungen. Der 1.107 Meter lange Kurs im Erftland gehört dabei zu den traditionsreichsten im Rennkalender. Motorsportgrößen wie Michael und Ralf Schumacher, sowie Sebastian Vettel erlernten dort die Grundlagen des Rennsports.

Mit über 120 Teilnehmern sind die ausgeschriebenen Klassen wieder gut gefüllt. Erneut stellen dabei die Schaltkarts mit 31 Fahrerinnen und Fahrer das größte Feld, als Gesamtführender geht Stephan Stumpf (Walldorf/Nees Racing) auf die Reise. Ausruhen darf sich der Maranello Kart-Pilot aber nicht, auf den Verfolgerrängen lauern Paul-Tobias Winkler (Babenhausen) und Lena Heun (Gründau/MKII) auf ihre Chance.

Die fünf Rotax Kategorien Micro, Mini, Junior, Senior und DD2 sind wiederholt die zweite Macht. 72 Pilotinnen und Piloten rollen in Kerpen an den Start. Des Weiteren sind Fahrer der Klassen Bambini Waterswift, X30 Junior und X30 Senior vertreten.

Wie bei den vorangegangenen Durchgängen findet das Rennen in Kerpen als Tagesveranstaltung statt. Am Sonntagmorgen wird es erstmalig ernst mit den Zeittrainings, danach folgen insgesamt zwölf Rennen. Die Bestplatzierten werden am Abend um 17:30 Uhr bei der Siegerehrung für ihre Leistungen geehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.