Vega Trophy-Erfolg für TR Motorsport

29. April 2015, 20:52 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Vega Trophy-Erfolg für TR Motorsport

Der Hunsrückring/Hahn begrüßte am vergangenen Wochenende die Piloten der ACV German Vega Trophy zur ersten Veranstaltung des Jahres. Unter den 122 Fahrerinnen und Fahrern waren auch sechs Schützlinge aus dem Team TR Motorsport. Gianni Janzik dominierte das Geschehen bei den KF Junioren.

Jeweils drei Bambini und drei KF Junioren vertraten auf dem 1.257 Meter langen Kurs die Farben des Jesolo-Importeurs und bescherten dem Team einen gelungenen Auftakt. Schon im Qualifying der Bambini mischten die Fahrer in den Top-Ten mit. Salman Owega war als Zehnter der schnellste Vertreter, Davids Trefilovs folgte als Elfter vor Alessandro Brüsser auf Position 27. Im ersten Rennen mischte Davids an der Spitze mit und wurde als Sechster abgewinkt. Leider schaffte er keine Wiederholung und fiel im zweiten Umlauf auf Position 13 zurück. Teamkollege Salman Owega wurde im ersten Rennen 14., schied aber im letzten Rennen aus. Rookie Alessandro Brüsser zeigte hingegen im Verlauf des Renntages eine tolle Steigerung und kreuzte den Zielstrich auf den Rängen 26 und 22.

Teamchef Rade Trnavac war am Abend zufrieden mit der Vorstellung seiner Youngsters: „Die heutigen Bedingungen waren nicht einfach, vor allem im zweiten Lauf hat der starke Regen die Fahrer gefordert. Wir haben die Rennen als Test für das ADAC Kart Masters gesehen und viel Erfahrung gesammelt.“

Nicht zu stoppen war KF Junior Gianni Janzik, der Youngster aus Stemwede raste seinen Verfolgern auf und davon. Im Zeittraining und beiden Rennen führte der Jesolo-Fahrer das Klassement an und sicherte sich am Abend einen deutlichen Tagessieg. „Gianni hat einen tollen Job gemacht, er ist in Top-Form und kann um den Titel kämpfen“, lobte Teamchef Trnavac. Ebenso stark war sein Teamkollege Luke Raspudic unterwegs, der Youngster steigt 2015 aus den Bambini auf und ließ zahlreiche erfahrene Kontrahenten stehen. Als Fünfter und Sechster schaffte er in der Tageswertung den Sprung in die Top-Fünf. Ebenfalls seine erste Junioren-Saison bestreitet Jusuf Owega. Im Zeittraining war der junge Kölner 13. musste aber im ersten Rennen einen Wertungsverlust verkraften. Vom Ende des Feldes fuhr er im zweiten Umlauf noch bis auf Platz 16 nach vorne.

„Alles in allem war das ein gutes Wochenende für uns. Die Fahrer sind mit dem Jesolo-Material bestens zurecht gekommen und haben das Potential gezeigt. Am kommenden Wochenende geht es zur DKM nach Wackersdorf, für die Rennen sind wir gut gerüstet“, fasste Teamchef Rade Trnavac abschließend zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.