Paul Enders: Souveräner Start in die German Vega Trophy

25. April 2014, 14:42 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Paul Enders: Souveräner Start in die German Vega Trophy

Für Paul Enders hätte am vergangenen Wochenende die Saison der ACV German Vega Trophy kaum besser starten können. Auf Hunsrückring/Hahn fand der erste Lauf der bundesweiten Rennserie statt und bei schönstem Wetter ging im Finale kein Weg an dem jungen Salmtaler vorbei.

Schon im freien Training setzte der zehnjährige Bambini-Pilot erste Akzente. Mit einer tollen Rundenzeit verwies er seine Konkurrenz in die Schranken. An diese Leistung knüpfte Enders im Zeittraining an und bescherte seinem Team Ebert Motorsport die Pole-Position.

An Spannung war das Pre-Finale der Bambini Fahrer nicht zu überbieten. Fünf der jungen Racer rechneten sich Chancen auf den Sieg aus. Damit hatte auch Enders, trotz freier Sicht nach vorne, kein leichtes Spiel. Nach einigen Attacken seiner Verfolger musste sich der Top-Kart Pilot geschlagen geben und kam als Dritter ins Ziel.

Das Finale verlief ähnlich spannend: Wieder setzten sich fünf Piloten an die Spitze und kämpften hart aber fair um den Tagessieg. Paul Enders, von Platz drei gestartet, bewies diesmal mehr Durchsetzungsvermögen und eroberte mit einem spektakulären Manöver erneut die Spitze des Feldes. Diesmal ließ der Salmtaler nichts mehr anbrennen und fuhr souverän den Tagessieg nach Hause. „Ich kann sehr zufrieden mit meiner Leistung sein, die Zweikämpfe in beiden Rennen haben viel Spaß gemacht und waren sehr lehrreich für mich“, sagte Enders nach dem Rennen.

Der Fahrer von Ebert Motorsport bedankt sich bei seinem Team für das tolle Material und blickt zuversichtlich auf den Auftakt des ADAC Kart Masters. Dieser findet vom 17.-18.05.2014 ebenfalls in Hahn statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.