ACV German Vega Trophy gastiert in Kerpen

Halbzeit in der überregionalen Clubsport-Serie

31. Juli 2015, 8:30 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
ACV German Vega Trophy gastiert in Kerpen

Drei Monate mussten die Fahrerinnen und Fahrer der ACV German Vega Trophy auf das nächste Rennen warten. Am kommenden Wochenende startet die überregionale Clubsport-Serie auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen in die nächste Runde. 113 Teilnehmer treten in den sechs Klassen gegeneinander an.

Nach einem spannenden und erfolgreichen Saisonauftakt auf dem Hunsrückring/Hahn, reist die ACV German Vega Trophy weiter nach Kerpen. Der 1.107 Meter lange Kurs im Erftland gelegen gehört zu den traditionsreichsten in Deutschland, schon zahlreiche Größen im Motorsport haben dort ihre ersten Erfahrungen gesammelt.

Die ACV German Vega Trophy hat sich als anspruchsvolle überregionale Clubsport-Serie etabliert und begrüßt auch diesmal wieder starke Teilnehmerfelder – insgesamt gehen 113 Piloten an den Start. Dabei stellen die Schaltkarts mit 30 Akteuren das größte Feld. Nicht zu verstecken brauchen sich aber auch die Bambini, X30 Junioren und X30 Senioren. Mit 23, 25 und 24 Fahrerinnen und Fahrern versprechen die Kategorien ebenfalls große Spannung. Zusätzlich sind noch die Bambini light und KF Junioren vertreten.

Beim Auftakt im Hunsrück hatte das Wetter die Geschehnisse fest im Griff, strömender Regen sorgte sogar für eine kurzzeitige Rennunterbrechnung. Für dieses Wochenende lauten die Prognosen deutlich besser, strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen versprechen einen gelungenen Rennsonntag. Als Gesamtführende gehen Lilly Zug (Bambini light), Jan-David Fusen (Bambini), Gianni Janzik (KF Junior), Marco Pfaff (X30 Junior), Emil Sawan Montag (X30 Senior), Paul-Tobias Winkler (KZ2) und Jeroen Bos (KZ2 Masters) auf die Reise.

Wie in der Vergangenheit findet die ACV German Vega Trophy als Tagesveranstaltung statt. Am Sonntagmorgen hat jede Klasse ein freies Training, danach geht es im Qualifying um die Startpositionen für die Rennen. Um 10:40 Uhr fällt der Startschuss zu den ersten Finals, die Siegerehrung findet nachmittags um 16:45 Uhr auf der Start-Ziel-Geraden statt.

Wer nicht in Kerpen vor Ort ist, erhält alle Informationen über den renommierten Live-Timing-Service: http://www.motorsport-events.se/clubsport/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.