28. Februar 2018, 19:53 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Rennserie erstmals in Lonato zu Gast

Am kommenden Wochenende geht die WSK Super Masters Series mit über 300 Teilnehmern auf dem South Garda Circuit in die zweite Runde. Dabei feiert die Rennserie eine Premiere: Seit Bestehen war das Championat noch nicht auf der Strecke in Lonato zu Gast. Der Deutsche Hannes Janker tritt als Tabellenführer in der Klasse OK an.

Vier Wochen nach dem packenden Saisonauftakt der WSK Super Masters Series in Adria, geht es nun auf dem 1.200 Meter langen South Garda Circuit in Lonato weiter. Mit über 300 Teilnehmern in den vier Klassen Mini60, OK Junior, OK und KZ2 sind die Felder stark besetzt. Auch die deutsche Beteiligung ist mit 24 Piloten erfreulich stark.

Nach seinem Doppelsieg beim Auftakt in Adria geht Hannes Janker (TB Racing Team) bei den Senioren in der Klasse OK als Spitzenreiter auf die Reise. Deutsche Unterstützung erhält er von Valentino Fritsch (BirelART Racing Team), Phil Dörr (TB Racing Team), Hugo Sasse (TB Racing Team), Marius Zug (TB Racing Team), Levi O´Dey (KSM Schumacher Racing Team), Tim Tramnitz (KSM Schumacher Racing Team), Luca Maisch (TB Racing Team) und Alexander Tauscher (LRT Racing Team).

In den anderen Kategorien führen Martinius Stenshorne (Parolin Racing), Kirill Smal (WARD Racing) und Alex Irlando (Sodi Kart) die Klassements an. Bei den MINI60 rollen Maxim Rehm (EvoKart), Marc Schmitz (Maxim Racing Sports), Lenny Ried (Solgat Motorsport), Jannik-Julius Bernhard (EvoKart) und Leon Taylor Primm (DR Kart) unter deutscher Flagge an den Start.

Groß ist auch die deutsche Beteiligung bei den OK Junior. Unter den 89 Teilnehmern treten die Deutschen Josh Dufek (Forza Racing), Jakob Bergmeister (KSM Schumacher Racing Team), Lilly Zug (TB Racing Team), Joel Mesch (KSM Schumacher Racing Team), Jonas Ried (Solgat Motorsport), Colin Jamie Bönighaus (KSM Schumacher Racing Team), Simon Connor Primm (DR Kart), Ben Dörr (TB Racing Team) und Cherine Broer (CRG Holland) an. Solist bei den Schaltkarts der Kategorie KZ2 ist Maximilian Paul (DR Kart).

Alle Rennen der zweiten Runde der WSK Super Masters Series werden am Sonntag live im Stream unter www.wsk.it übertragen. Die Fahrer gehen bereits am Donnerstag zu den ersten freien Trainings auf die Reise. Freitags geht es dann im Qualifying um die Startaufstellungen für die späteren Finals. Im Pre-Finale treten jeweils die besten 68 Pilotinnen und Piloten an. Am Ende geht es für die erfolgreichsten 34 im großen Finale um Meisterschaftspunkte.