NB Motorsport startet erfolgreich in neue Saison

Top-Ergebnis beim WSK Champions Cup in Lonato

25. Januar 2022, 21:37 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
NB Motorsport startet erfolgreich in neue Saison

170 Fahrerinnen und Fahrer aus 36 Nationen starteten am vergangenen Wochenende beim WSK Champions Cup auf dem South Garda Circuit in Lonato. Mit dabei auch Daniel Stell und Jannik Julius Bernhart aus dem Team NB Motorsport – am Ende überzeugte das Duo und verspricht eine erfolgreiche Saison für die Lenzo Kart-Mannschaft.

Nach etwas mehr als zwei Monaten Winterpause schaltete die Ampel endlich wieder auf Grün. Die 1.200 Meter lange Strecke in Lonato (Italien) war Schauplatz des WSK Champions Cup. Mit dabei auch NB Motorsport um Teamchef Normen Bamberger. In der Schaltkartklasse KZ2 traf das Team auf hochkarätige Konkurrenz.

Von Beginn an brauchte sich das Team aus Deutschland gegen die internationale Konkurrenz nicht verstecken. Daniel Stell mischte immer im Bereich der Top-Fünf mit und belegte nach den Heats den hervorragenden sechsten Rang im Klassement. In den anschließenden Finals bestätige er abermals seine Performance und kam jeweils als Sechster ins Ziel. Damit gehörte er zu den besten Deutschen im Feld.

Neben Stell rollte auch Youngster Jannik Julius Bernhart an den Start. Nach erfolgreichen Tests im vergangenen Jahr, vertraut er 2022 auf die Kombination Lenzo Kart/TM. Bereits in den freien Trainings lag er im vorderen Feld und knüpfte daran auch im Qualifying an. Jedoch missachtete er eine neue Regel und seine Zeit wurde nachträglich gestrichen. „Seit diesem Jahr darf man in der Auslaufrunde nicht länger als 90 Sekunden brauchen, das hat Jannik leider nicht geschafft“, erklärt Teamchef Norman Bamberger. Vom Ende des Feldes kämpfte sich der Hesse in den Heats mit einer beachtlichen Leistung nach vorne und belegte Rang neun im Zwischenranking. Selbige Position fuhr er auch im Pre-Finale ein und zählte damit zu den Top-Ten. Leider wurde er im Finale Opfer einer Kollision und schied vorzeitig aus.

„Wir können sehr zufrieden sein. Daniel und Jannik haben eine starke Vorstellung abgeliefert. Das macht Lust auf mehr. Unser Rennmaterial war überaus konkurrenzfähig gegen die starke Konkurrenz. Wir brauchen uns in diesem Jahr wieder nicht verstecken und möchten an die Erfolge aus 2021 anschließen. Wer Interesse hat, kann sich bei Testfahrten gerne von unserem Paket überzeugen“, war Bamberger am Sonntagabend bester Laune.

In drei Wochen geht es für das Team erneut in Lonato weiter. Dann findet dort die WSK Super Masters Series statt.