23. Januar 2014, 17:33 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Wenige Tage vor dem Saisonstart stellt Tony-Kart sein Fahreraufgebot für die neue Saison vor. Neuformiert werden die „Grünen“ 2014 mit acht Fahrern verteilt in den Klassen KFJ, KF und KZ an den Start gehen.

Den ersten Neuzugang darf Tony-Kart bei den Jüngsten in der KFJ begrüßen. Neben Mick Betsch wird der Asiate James Pull für das Erfolgsteam bei allen CIK-FIA und WSK-Events antreten. Pull war im vergangenen Jahr noch für das Oakes Team am Start und schafft nun den Aufstieg in die Werksmannschaft.

In der KF betreten ebenfalls zwei Piloten Neuland. Während der Russe Nikita Mazepin aus der KFJ in die KF aufsteigt, ist Gabriel Aubry neu im Team. In 2013 kämpfte der Franzose noch für Birel um Meisterschaftspunkte und setzte mit einem zweiten Platz bei der WSK Euro Series in Genk Akzente. Ebenfalls weiter vertreten ist Karol Basz. Der Pole war die Überraschung des Jahres und beendete die CIK-FIA KF Europa- und Weltmeisterschaft jeweils als Vierter.

Ebenfalls neu im Team der italienischen Kartschmiede ist Andreas Hansen. Nach einer aussichtsreichen KZ2-Debütsaison in 2013, erhält er nun die Chance sich mit Werksmaterial zu beweisen. Unterstützung erhält er dabei von Marco Ardigo und Flavio Camponeschi: Die beiden Italiener werden sich in der Königsklasse KZ1 der starken Konkurrenz stellen. Nicht mehr dabei ist der dreimalige Deutsche Meister Rick Dreezen. Der Belgier bedankte sich im Gespräch für die Unterstützung in den vergangenen Jahren und freut sich auf eine neue Herausforderung in 2014.

An den Start gehen wird das Team bei allen CIK-FIA und WSK-Rennen. Ausgestattet werden die Piloten mit dem Racer EVK und Krypton KSK Chassis, sowie Motoren aus dem Hause Vortex.