7 Rennen, 3 davon in der Schweiz

20. Februar 2017, 9:39 | Autor: Markus Lehner
7 Rennen, 3 davon in der Schweiz

Kart-Sport ist die Formel 1 für Normalverbraucher: Überschaubare Kosten, viel Fahrspass, hautnah erlebbares Spektakel für die Zuschauer. Die Vorbereitungen zur offiziellen „autobau Schweizer Kart-Meisterschaft“ (SKM) 2017 laufen. Der Terminplan steht – drei der sieben SKM-Veranstaltungen werden bei uns in der Schweiz durchgeführt!

Alle berühmten Autorennfahrer der Schweiz und der Welt, ob Sébastien Buemi, Neel Jani, Nico Müller oder aktuell Max Verstappen, haben ihre Karrieren im Kart-Sport begonnen. Mit geringem Aufwand kann echter, faszinierender Motorsport betrieben werden. Dasselbe gilt auch für die nationale Schweizer Kart Meisterschaft (SKM). Ein konkurrenzfähiges Rennfahrzeug ist auch für Normalverdiener finanzierbar. Die klaren Reglemente von SKM-Organisator Auto Sport Schweiz (nur ein Reifensatz am Renntag, eingeschränkte Motorenbearbeitung) halten die Betriebskosten niedrig.

2017: 3x Schweiz, 2x Italien, 2x Frankreich

Im Unterschied zum Auto- und Motorradsektor sind Kart-Rennen auf Rundstreckenkursen in der Schweiz erlaubt. Wie bereits 2016 werden zwei Läufe auf dem TCS-Gelände in Lignières im Kanton Neuchâtel durchgeführt (20./21. Mai und 23./24. September).  Neu hinzu kommt als dritte Schweizer Veranstaltung Wohlen/AG (Samstag, 29. April) als Eintages-Veranstaltung.

Gestartet wird die Schweizer Kart-Meisterschaft (SKM) 2017 traditionell am 1./2. April 2017 auf der international renommierten Strecke 7Laghi in Castelletto di Branduzzo PV, nur eine Autostunde von der südlichen Schweizer Grenze entfernt. Neu hinzu kommt die Strecke Busca in Italien (15./16. Juli), das südlich von Turin liegt. Die Rennen in Mirécourt (24./25. Juni) und Levier (19./20. August, 30 Autominuten ab Pontarlier) gehören seit Jahren fix ins SKM-Programm.

Qualifikationen am Samstag, neue Reifenlieferanten und ein Viertakt-Cup

Die Saison 2017 wird von einigen Neuerungen und Erweiterungen geprägt sein. So werden die offiziellen Trainings und die Qualifikationen bereits am Samstag (bisher Sonntag morgen) durchgeführt. Das Einstiegsalter für Fahrerinnen und Fahrer wurde in einigen Klassen angepasst (siehe unten). Die Top-Klassen KZ2 und OK Senior werden neu mit Le Cont LP Prime-Reifen fahren, die beiden Iame X30-Klassen mit Vega CUP-blu und die Kategorie SuperMini werden mit Bridgestone YJL-Reifen- bestückt sein. Ganz neu ist der Swissauto-Cup VT250, der in drei Rennen (Mirécourt, Levier, Lignières II) im Rahmen der autobau SKM 2017ausgetragen wird.

Termine Schweizer Kart-Meisterschaft 2017

1./2. April – Casteletto di Branduzzo (I)
29. April ** Wohlen/AG (CH)
20./21. Mai Lignières I (CH)
24./25. Juni * Mirécourt (F)
15./16. Juli Busca (I)
19./20. August * Leviér (F)
23./24. September * Lignières II (CH)

(* mit Swissauto-Cup)
(**Veranstaltung am Samstag)

Die 5 Klassen der autobau Schweizer Kart-Meisterschaft 2017:

KZ2 125 ccm: 6-Gang-Handschaltung, Mindestgewicht 175 kg, stehender Start, ab 15 Jahren. Reifen Le Cont LP Prime. Meister 2016: Loic Vindice (Praga/Parilla).

OK Senior: 125 ccm, Direktantrieb, ohne Vorderradbremsen, Mindestgewicht 150 kg, neu ab 12 Jahren. Reifen Le Cont LP Prime. Meister 2016: Fabio Leimer (Mach1/TM).

Iame X30 Challenge Switzerland: 125 ccm, Fliehkraftkupplung, ohne Vorderradbremsen, Mindestgewicht 158 kg, ab 15 Jahren. Reifen Vega Cup blau. Meister 2016: Norick Lehner (Praga/Iame). Plätze 1-3 sind qualifizert für die IAME World Finals in Le Mans.

Iame X30 Junior: Motor 125 ccm, Leistungsrestriktor, Fliehkraftkupplung, ohne Vorderradbremsen, Fahrer ab Kalenderjahr des 12. Geburtstages und bis max. 15 Jahre, Mindestgewicht 145 kg. Reifen Vega Cup blau. Meister 2016: Savio Moccia (Praga/Iame). Plätze 1-3 sind qualifiziert für die IAME World Final in Le Mans.

Super Mini: Fahrer ab 8 bis neu bis 13 Jahre, Motor 60 ccm, Fliehkraftkupplung. Reifen Bridgestone YJL. Meister 2016: Alessio Fagone (Exprit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.