16. Januar 2020, 23:17 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Anfang Mai in Deutschland zu Gast

Mit einer neuen Rennserie startet Vortex in die neue Saison. Erstmalig findet in diesem Jahr der ROK Continental Cup statt. Dieser besteht mit Ampfing (Deutschland) und Adria (Italien) aus zwei Rennwochenenden. Alle ROK-Klassen sind beim Continental Cup ausgeschrieben.

Vom 1.-3. Mai startet der ROK Continental Cup in seine Premierensaison. Schauplatz ist der 1.063 Meter lange Schweppermannring in Ampfing. Im Süden von Deutschland ist die Strecke aus Ländern wie der Schweiz, Tschechien, Kroatien, Polen oder Italien leicht zu erreichen und bietet damit eine perfekte Location für den Auftakt.

Das Finale findet dann vom 31.7. bis 2.8. auf dem Adria Raceway in Italien statt. Der Komplex in Adria zählt zu den modernsten auf der Welt und war in den vergangenen Jahren schon mehrfach Schauplatz des ROK Cup Italy und weiteren hochkarätigen ROK-Serien. Ausgeschrieben werden alle bekannten Klasse aus der ROK-Familie. Rokker der Klassen Mini Rok, Junior Rok, Senior Rok, Super Rok, Rok Expert und Shifter Rok.

Alle näheren Details zu der Rennserie stehen in Kürze zur Verfügung.