Luis Esser holt Top-Ten-Platz in Spa-Francorchamps

27. September 2016, 18:50 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Luis Esser holt Top-Ten-Platz in Spa-Francorchamps

Nach den durchaus ansprechenden Leistungen in der leistungsstarken X30 Cadet-Klasse, ging es für Luis Esser am vergangenen Wochenende nach Spa-Francorchamps. In Belgien duellierte sich der Neukirchen-Vluyner mit den internationalen Top-Piloten und überzeugte erneut. Der Rookie wurde starker Achter im Zeittraining und blieb danach immer in unmittelbarer Nähe zu den vorderen Plätzen.

Ende August gab Luis Esser sein Debüt in der Klasse X30 Cadet und überzeugt seither mit guten Leistungen. Unweit entfernt von der belgischen Formel 1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps startete er am vergangenen Wochenende in den nächsten Lauf: „Eine tolle, aber auch gleichzeitig sehr herausfordernde Strecke“, blickte Luis dem Event in den Ardennen entgegen.

Gleich zu Beginn legte der Rookie die Ehrfurcht beiseite und wurde starker Achter im Qualifying. „Der erste Schritt ist getan, das war ein sehr guter Einstand in das Wochenende. Jetzt geht es darum noch weiter nach vorne zu kommen“, gab er sich im Anschluss zufrieden. Die international top aufgestellten Fahrer duellierten sich Stoßstange an Stoßstange und schenkten sich keinen Millimeter Platz zum Überholen.

Luis Esser aus Neukirchen-Vluyn behauptete sich auf der anspruchsvollen Piste und wurde Elfter im ersten Rennen. Damit gab er sich noch nicht zufrieden und wollte einen Zahn zulegen. Das gelang dem zwölf Jahre alten Nachwuchspiloten dann auch. Mit dem zehnten Platz im zweiten Rennen gelang ihm der Sprung unter die Top-Ten. „Auf dieser herausfordernden Strecke bin ich sehr zufrieden mit dem Resultat. Ich weiß woran ich arbeiten muss und werde dies mit viel Einsatz aufholen“, gab er sich zielstrebig nach Rennschluss.

Vom 9.-10. Oktober bietet sich ihm in Marienbourg die nächste Chance sein Potenzial unter Beweis zu stellen. „Es wäre für uns der richtige Weg, frühzeitig die Bambini-Saison zu beenden. Nun sammel ich schon wichtige Erfahrung für die kommenden Saison“, sagte der Nachwuchspilot abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.