HTP Kart Team holt bei ASAF Karting Series ein Podium

Piloten präsentieren sich in Mariembourg in Top-Form

4. April 2017, 20:22 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
HTP Kart Team holt bei ASAF Karting Series ein Podium

Teamchef Christian Voss bekam das Lächeln nicht mehr aus seinem Gesicht. Zu stark hatten sich seine Schützlinge beim Auftakt der ASAF Karting Series im belgischen Mariembourg präsentiert. Die tolle Form so früh in der Saison wurde in Belgien am Ende auch mit einem Podiumsplatz belohnt.

Der Start in das Rennjahr lief für das HTP Kart Team nach Plan. „Unsere Piloten haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt und die ersten Resultate geliefert – es ist stetig eine Entwicklung zu sehen. Daran wollen wir ansetzen“, hatte Teamchef Christian Voss lobende Worte für sein Team vor dem Startschuss in der ASAF Karting Series über.

Dieses Lob zahlten Senna Ekkers und Josh Dufek bei den X30 Junioren und Jan-Phillip Springob bei den X30 Senioren mit einer jeweils tollen Performance zurück. Die Chemie im Team scheint sehr gut zu harmonieren. Senna Ekkers startete nach dem 14. Platz im Zeittraining erst so richtig durch. Gleich im ersten Finale verbesserte er sich um satte vier Positionen und landete in den Top-Ten. Von Rang zehn aus kletterte der Nachwuchspilot weiterte zwei Plätze hinauf und wurde am Ende auf Position acht abgewinkt. Ekkers bewies damit erneut, dass er mit den internationalen Top-Piloten mithalten kann.

Auch Teamkollege Josh Dufek erlebte ein sehr erfolgreiches Wochenende. Für ihn sprang nach dem Qualifying der siebte Startplatz heraus. Mit dieser guten Ausgangslage im Rücken bekam Dufek noch mehr Aufwind. Zunächst ging es für ihn zwei Plätze nach hinten, doch dann bündelte Dufek alle Kräfte. Wie entfesselt meisterte er die Kurven der 1.366 Meter langen Strecke und landete auf Platz vier. Für den Youngster wäre sogar das Podium möglich gewesen: In der letzten Runden ging er kurzzeitig auf Rang drei, doch sein Kontrahent schaffte noch den Konter.

Als ältester Pilot ging Jan-Philip Springob für HTP Kart an den Start. Im Zeittraining reichte es zunächst nur für den elften Rang. Und auch im Anschluss ging es zunächst nicht ganz so gut weiter für Springob, der im ersten Lauf zwischenzeitlich auf Position 15 abrutschte. Doch auch er ließ sich davon nicht beirren und startete eine Aufholjagd, die ihn am Ende auf den neunten Platz manövrierte. Im alles entscheidenden Finale holte Springob dann zum großen Wurf aus und raste als Dritter auf das Podest – große Freude natürlich beim gesamten Team.

„Wir freuen uns natürlich über diesen tollen Erfolg“, jubelte Teamchef Voss: „Jeder unserer Jungs hat an diesem Wochenende gezeigt, dass eine tolle Saison auf uns alle wartet. Wir werden uns jetzt kurz etwas regenerieren und dann wieder voll angreifen.“

Vom 28.-30. April wartet für das Team der Auftakt in Deutschland. Im bayerischen Ampfing findet der erste Lauf des ADAC Kart Masters statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.