Deutsches Duo beim SKUSA SuperNationals in Las Vegas

17. November 2016, 9:32 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Deutsches Duo beim SKUSA SuperNationals in Las Vegas

Seit heute heißt es in Las Vegas wieder „Gentlemen, start your engines“. Zum 20. Mal findet dort das SKUSA SuperNationals statt. Über 500 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt starten an den kommenden Tagen auf dem Gelände des Las Vegas Convention Center.

Parallel zur Kart Weltmeisterschaft in Bahrain findet im Spielerparadies Las Vegas das größte Kartrennen der Welt statt. Über 500 Piloten haben die Reise in die Wüste Nevadas angetreten und kämpfen bis Sonntag um die prestigeträchtigen Siege und einen großen Preisgeldtopf.

Seit 2008 fand das Rennen auf dem Parkplatz des Rio Hotel & Casino statt. Doch das wachsende Fahrerlager zwang Organisator Tom Kutscher zum Umdenken. Zum zweiten Mal wird nun das Gelände des Las Vegas Convention Center Schauplatz des SKUSA SuperNationals. Auf die Piloten wartet eine 0,84 Meilen lange Strecke mit zwölf Kurven. „Auch in diesem Jahr haben wir wieder viel Energie in die Gestaltung der Strecke investiert. Dabei haben uns diesmal die beiden Super Nationals Veteranen Bonnier Moulton und Howie Idelson unterstützt“, freut sich Tom Kutscher auf das Rennwochenende.

Neben den besten Fahrern aus Amerika, gehen auch wieder viele Toppiloten aus Europa auf die Reise. Vor allem die Klasse KZ2 ist prall gefüllt: Der 2014er Sieger Paolo de Conto (CRG) geht ebenso an den Start wie Lorenzo Camplese (Parolin), Anthony Abbasse (SodiKart), Gary Carlton (FormulaK), Bas Lammers (SodiKart), Jonathan Thonon (GPKart) und Matteo Vigano (Top Kart). Zu den großen Lieblingen zählen aber schon im Vorhin der mexikanische Formel 1-Pilot Sergio Perez (GP Kart). Kurz vor dem Formel 1-Finale in AbuDhabi kehrt Perez zurück ins Kart und stellt sich der Herausforderung in Las Vegas. Der zweite Topstar ist Indy 500-Gewinner Alexander Rossi (CRG) aus den USA.

Aus Deutschland geht in der Königsklasse der Deutsche Schaltkart Meister aus dem Jahr 2015 Alexander Schmitz (BirelART) auf die Reise. Während es für Schmitz die Premiere in Las Vegas ist, rollt der zweite Deutsche Niklas Kry (Top Kart) bereits zum dritten Mal in der Klasse X30 Senior auf dem Straßenkurs an den Start.  Ebenfalls mit von der Partie ist der Deutsche Chassishersteller Mach1 Kart. Gemeinsam mit dem amerikanischen Importeur schickt er einige Fahrer auf die Reise.

Nach dem bis Montag  das Fahrerlager in Las Vegas bezogen wurde. Kam es am Mittwoch in den freien Trainings zur ersten Ausfahrt auf der Stecke. Weiter geht es heute mit dem Qualifying, sowie den Heats am Freitag und Samstag. Daraus ergeben sich die Startaufstellungen für  die Finals am SuperSunday.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.