Sieben Deutsche im WM-Finale

Zwei Finalrennen über 26 Runden versprechen Hochspannung

10. September 2017, 13:56 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Sieben Deutsche im WM-Finale

Die ersten Würfel bei der Kart-Weltmeisterschaft in Wackersdorf sind gefallen. Nach den Vorläufen stehen die 34 Finalisten für die Finalrennen im Prokart Raceland fest. Aus Deutschland haben sich sieben Fahrer für den Kampf um die WM-Krone qualifiziert.

Die letzten zwei Tage standen ganz im Zeichen der Finalqualifikation. In insgesamt 28 Vorläufen kämpften die 169 Fahrerinnen und Fahrer aus 23 Nationen um die begehrten 34 Tickets für den Fight um die WM-Krone.

In der Königsklasse KZ setzte sich Anthony Abbasse (Sodi/TM) durch. Der Franzose fuhr bereits Bestzeit im Qualifying und führt das Feld nun auch im Finale an. Hinter ihm folgen Jeremy Iglesias (FormulaK/TM) und Patrik Hajek (Kosmic/Vortex). Als Deutsche schafften Andre Matisic (BirelART/TM) und Leon Köhler (Tony Kart/Vortex) die Qualifikation.

Gleich 113 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung im CIK-FIA International KZ2 Super Cup. Spitzenreiter nach den Vorläufen ist Riccardo Longhi (BirelART/TM) auf Italien. Benjamin Persson (CRG/TM) folgte als Zweiter vor Marco Zanchetta (Maranello/TM). Eine starke Vorstellung lieferte bisher auch der Deutsche Daniel Stell (Mach1/TM) ab. Nach zwei Siegen in den Vorläufen, ist er Vierter in der Startaufstellung für das Finale. Maximilian Paul (DR/Modena) ist guter Zwölfter vor Alexander Schmitz (Tony Kart/Vortex) auf Position 16. Das TB-Motorsport-Duo Moritz Horn (CRG/TM) und Dominik Schmidt (CRG/TM) reiht sich als 31. und 32. ein.

Der Startschuss zu den Finals fällt um 14 Uhr und kann live im Stream unter www.cikfia.tv verfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.