Rico Volz gibt Premiere in der Kart Europameisterschaft

Rookie schlägt sich wacker gegen starke Konkurrenz

19. Juni 2018, 10:57 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Rico Volz gibt Premiere in der Kart Europameisterschaft

Am vergangenen Wochenende war die Elite des Kartsports zur FIA Kart Europameisterschaft im bayerischen Ampfing zu Gast. Vor heimischem Publikum erhielt der junge Pforzheimer Rico Volz eine Wildcard und lieferte bei über 155 Teilnehmern eine tolle Vorstellung ab. Am Ende verpasste er das Finale knapp und durfte zufrieden nach Hause fahren.

Zwei Wochen nach dem Halbzeitrennen der Deutschen Kart-Meisterschaft war Rico Volz wieder in Ampfing zu Gast – diesmal zur Kart Europameisterschaft. Die besten Fahrer der Welt reisten zum dritten von vier EM-Läufen. Insgesamt gingen 155 Piloten aus über 30 Nationen an den Start. Für den Schweppermannring war das Rennen das Highlight des Jahres – zuletzt fand vor zwölf Jahren ein EM-Lauf in Ampfing statt.

Youngster Rico Volz freute sich auf die Herausforderung: „Das wird ein besonderes Wochenende für mich. Die Konkurrenz ist richtig stark und ich muss durchweg attackieren. Zusätzlich fahren wir hier mit anderen Reifen, als in den deutschen Serien.“

Trotz des nötigen Respektes lieferte Rico seine tolle Vorstellung ab. Der Schützling aus dem RS Motorsport-Kader zeigte sein Talent und steigerte sich stetig. In allen fünf Vorläufen sah er das Ziel und war in den letzten drei Durchgängen als Zwölfter in direkter Schlagdistanz zu den Top-Ten. Letztlich belegte Rico nach den Vorläufen die 41. Position und fand positive Worte: „Es ist natürlich schade, dass es nicht zum Finale gereicht hat. Verstecken brauche ich mich aber auch nicht. In den drei Tagen habe ich sehr viel gelernt und mich weiterentwickelt.“

Diese neue Erfahrung kann der Schwabe nach einer sechswöchigen Pause beim nächsten Durchgang der Deutschen Kart-Meisterschaft in Kerpen einsetzen.