30. Juni 2014, 21:38 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

David Beckmann schaffte am vergangenen Wochenende in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft wieder den Sprung auf die Erfolgsspur. Nach seiner Nullrunde zum Saisonauftakt, punktete der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport beim zweiten Saisonrennen in Wackersdorf fleißig und bleibt im Titelrennen.

55 Fahrerinnen und Fahrer sorgten im Prokart Raceland Wackersdorf für ein Rekordteilnehmerfeld in der höchsten deutschen Kartrennserie. Mit dabei war auch der Hagener David Beckmann. Als amtierender Vizemeister geht der Youngster in dieser Saison auf die Reise und hat sich ein großes Ziel gesteckt. Zum Jahresende möchte er ganz oben in der Meisterschaftsgesamtwertung stehen. Doch nach dem Saisonstart in Ampfing sah es düster aus. David fiel zweimal Aus und musste mit null Punkten die Heimreise antreten.

Für das Rennen in Wackersdorf hatte er sich nun einiges vorgenommen und startete gekonnt in das Renngeschehen. Dabei ließ er sich auch nicht vom Wetter beunruhigen. Bis zum Samstagnachmittag schien die Sonne, doch dann bestimmte Regen die Geschehnisse in der Oberpfalz. Im trockenen Zeittraining war David als Dritter, schnellster Stammfahrer und durfte zwei Extrapunkte für eine Pole-Position auf seinem Konto gut schreiben. In den insgesamt drei Vorläufen mischte er wieder vorne mit und freute sich über einen Sieg, sowie Rang drei und vier: „Ich bin recht zufrieden. Auf nasser und trockener Strecke funktioniert unser Paket sehr gut. Als Dritter habe ich morgen eine gute Ausgangsposition.“

Im ersten Finale erwischte David jedoch einen durchwachsenen Start und fiel bis ins Verfolgerfeld zurück. Im Verlauf des Rennens holte er den verlorenen Boden wieder auf und sah die Zielflagge noch als Fünfter. Deutlich enger hing das Feld im zweiten Finale zusammen. Von Position zwei bis acht war für den 13-jährigen Nachwuchspiloten alles möglich. Beim Fallen der Zielflagge war David toller Sechster und sammelte damit wichtige Meisterschaftspunkte. „Auch wenn es nicht zum Podium gereicht hat, war es ein super Wochenende. Ich habe wichtige Meisterschaftspunkte gesammelt und werde in der zweiten Jahreshälfte wieder voll attackieren“, war der Westfale zufrieden.

Weiter geht es vom 16.-17. August in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben. Nach mehreren Jahren Pause, meldet sich die erste Liga des deutschen Kartsports zurück in der Magdeburger Börde.