TR Motorsport auf zwei Strecken erfolgreich

6. August 2015, 18:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
TR Motorsport auf zwei Strecken erfolgreich

Mit der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft in Ampfing und der ACV German Vega Trophy in Kerpen wartete auf TR Motorsport am vergangenen Wochenende eine doppelte Aufgabe. Am Ende meisterte der Jesolo-Kart-Importeur die Herausforderung mit Bravur und feierte Top-Fünf-Platzierungen.

Die Anforderungen an die Fahrer hätten gegensätzlicher nicht sein können. Während in Kerpen die Sonne schien, regnete es in Ampfing. Für die beiden Rookies Jusuf Owega und Luke Raspudic aber kein Grund zur Sorge. Nach einem verhaltenen Samstag, gab das Duo in den Finalrennen richtig Gas. Luke Raspudic verbesserte sich im ersten Lauf auf Rang 17 und kämpfte sich im zweiten Durchgang bis auf Platz zwölf nach vorne. Damit erlebte er sein bisher bestes Wochenende in der höchsten Kartrennserie Deutschlands und kassierte kräftig Meisterschaftspunkte.

Jusuf Owega qualifizierte sich am Sonntagmorgen über den Hoffnungslauf für die Finals und beendete das Pre-Finale nach einem aufregenden Rennen und einigen Kollisionen nur als 33. Im zweiten Durchgang legte er aber eine Schippe drauf und erhielt als 20. ebenfalls Meisterschaftspunkte. Teamchef Rade Trnavac war am Sonntagabend aber nicht ganz zufrieden: „Während der freien Trainings am Freitag waren die Jungs die Schnellsten. Leider fehlt in den Rennen noch etwas Erfahrung, daran arbeiten wir aber.“

Parallel starteten Davids Trefilovs und Gianni Janzik beim zweiten Rennen der Vega Trophy in Kerpen. In der Bambini-Klasse gehörte Davids erneut zu den Besten und startete mit einem fünften Rang zuversichtlich in die Rennen. Im ersten Durchgang verbesserte er sich auf Platz drei und wurde nach einem packenden Kampf im zweiten Lauf Vierter. Selbigen Platz belegte er am Ende auch in der Tageswertung.

Bei den KF-Junioren gehörte Gianni Janzik wieder zu den Favoriten auf den Sieg. Nach seinem Doppelsieg in Hahn, startete er diesmal als Vierter noch etwas verhalten und wurde auch im ersten Rennen nur auf Platz vier abgewinkt. Das zweite Finale lief aber deutlich besser, mit Rang zwei sicherte er sich diesen auch im Tagesklassement.

Am kommenden Wochenende geht das Renngeschehen schon weiter, dann kämpft das Team beim ADAC Kart Masters in Kerpen gleich in zwei Klassen um den Meistertitel. Davids Trefilovs führt die Bambini an und Gianni Janzik die KF Junioren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.