Tom Kalender wird Deutscher Junioren-Kart-Vize-Meister

Aufregendes Finale im oberpfälzischen Wackersdorf

27. September 2022, 17:52 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Tom Kalender wird Deutscher Junioren-Kart-Vize-Meister

Am vergangenen Wochenende wartete auf Tom Kalender das Saisonfinale der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft. Als Titelfavorit lieferte sich der Rennfahrer aus Hamm/Sieg starke Duelle mit der internationalen Konkurrenz, am Ende verpasste er den Triumph um Haaresbreite.

Mit einem Doppelsieg beim letzten Durchgang der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM) in Mülsen brachte sich Tom Kalender zurück in den Titelkampf und wollte diesen beim Finale für sich entscheiden. Am Ende zeigte der Motorsport wieder seine volle Härte und unterstrich, warum am Ende jeder Meisterschaftspunkt zählt.

Der Start in die Geschehnisse verlief für den Rennfahrer des ADAC Mittelrhein e.V. perfekt.  Im Qualifying fuhr er Bestzeit und sicherte sich damit die beste Ausgangslage für die Vorläufe. In diesen gab es für Tom auch kein Halten mehr. Er gewann beide Rennen und fuhr gleichzeitig noch die schnellste Rennrunde.

Zu den Finales am Sonntag wendete sich aber das Blatt. Im ersten Lauf gewann Tom den Start, fiel im Rennverlauf aber leicht zurück. Bis zum Fallen der Zielflagge nach 17 Rennrunden kam er wieder auf Rang drei zurück und blieb damit im Titelrennen. Der letzte Lauf des Jahres wurde zu einem wahren Krimi. Toms direkter Kontrahent fiel bereits nach dem Start aus. Aber auch Kalender musste durch eine Zeitstrafe einen Rückschlag verkraften und verpasste am Ende den Titel um nur drei Punkte.

„Direkt nach dem Rennen war ich sehr enttäuscht – wir haben fünf Wochenenden hart um den Sieg gekämpft. Mit etwas Abstand können wir aber trotzdem zufrieden sein. Ich danke meinem Mechaniker Andreas, sowie dem TB Racing Team für die super Unterstützung“, fasste Tom abschließend zusammen.

Mit dem Wochenende in Wackersdorf endete für den Rheinland-Pfälzer auch seine Junioren-Zeit. In den kommenden Wochen steigt er zu den Senioren auf und stellt sich der neuen Herausforderung.