RS Motorsport startet erfolgreich in die neue Saison

Gute Ergebnisse im DSKC und dem NAKC

23. Juni 2021, 9:28 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
RS Motorsport startet erfolgreich in die neue Saison

Einen guten Start in die Kartsport-Saison 2021 legte RS Motorsport in den vergangenen Wochen hin. Sowohl bei den ersten beiden Rennen des DMSB Schalt-Kart-Cup als auch beim Auftakt des Norddeutschen ADAC Kart Cup mischte die Mannschaft um Roland Schneider gut mit und kann bereits jetzt mit mehreren Podestplatzierungen auf respektable Erfolge zurückblicken.

Seit Anfang Mai dröhnen für RS Motorsport wieder die Motoren. Die erste Bewährungsprobe des Jahres startete dabei für das CRG Kart-Ensemble mit dem DMSB Schalt-Kart-Cup. Marvin Langenbacher ging als RS Motorsport-Einzelkämpfer im hochkarätigen Championat auf die Reise und legte dabei einen beeindruckenden Auftakt hin.

Bereits beim Eröffnungsrennen in Kerpen fuhr der Routinier im ersten Wertungslauf auf die dritte Position und lieferte damit den Startschuss für eine weiterführende Erfolgsserie. Die Wiedergutmachung nach einem Ausfall im Finale der ersten Veranstaltung folgte anschließend beim zweiten DSKC-Event im bayerischen Wackersdorf. Dort gehörte Marvin konsequent zu den Top-Piloten des Wochenendes und untermauerte mit zwei dritten Plätzen in den Rennen seine Ambitionen einmal mehr.

Am zurückliegenden Wochenende setzte RS Motorsport den positiven Trend daraufhin auch auf regionaler Ebene fort. Mit einem Fahrerduo stellte sich das Team in der Motorsport Arena Oschersleben im Rahmen des NAKC der Konkurrenz bei den X30 Junioren.

Maximilian Prunner setzte dabei die Benchmark im Zeittraining und fuhr auf dem Hochgeschwindigkeitskurs zur Pole-Position. In den Rennen hatte der Youngster hingegen weniger Glück, fiel zurück und musste zusätzlich einen Ausfall verbuchen. Teamkollege Lukas Roos sorgte daneben für Jubel im Teamzelt. Bei seinem ersten Kartrennen überhaupt trumpfte der Rookie gänzlich auf, unterstrich mit zwei zweiten Plätzen in den Rennen zwischenzeitlich sogar Siegesambitionen und feierte somit einen tollen Einstand.

„Sowohl im DSKC als auch auf regionaler Ebene konnten wir positive Zeichen zum Saisonbeginn setzen und uns durchweg konkurrenzfähig präsentieren. Insbesondere Marvin hat bei starker Konkurrenz eine super Leistung gezeigt. Trotz des einen Ausfalls in Kerpen rangiert er derzeit auf Position vier in der Gesamtwertung und hat damit in den verbleibenden drei Veranstaltungen noch alle Möglichkeiten“, freute sich Teamchef Roland Schneider über die Leistung seiner Schützlinge.

Schon am kommenden Wochenende geht es für RS Motorsport zur nächsten Rennstrecke. Dann startet in Liedolsheim der Süddeutsche ADAC Kart Cup in die neue Saison.