Reifenpanne bremst Marco Paul

5. Mai 2014, 20:27 | Autor: Fast-Media
Reifenpanne bremst Marco Paul

Ausgerechnet an seinem Geburtstag schlägt das Schicksal bei dem Förderpiloten des ADAC Hessen-Thüringen knallhart zu: ein Plattfuß ließ den frisch gebackenen 17-Jährigen im zweiten Rennen nicht durchkommen. Dabei hatte sich Marco Paul zuvor von seiner Kämpferseite gezeigt und beim ersten Rennen der Deutschen Kart Meisterschaft in Ampfing ein großes Ziel vor Augen.

Mit einer Top-Fünf-Platzierung die Heimreise antreten – so lautete das erklärte Ziel des sympathischen Youngsters aus dem Team Energy Germany am vergangenen Wochenende. Auf dem Schweppermannring in Ampfing trafen Top-Piloten aus ganz Europa zusammen, die sich im anspruchsvollen, 35 Mann starken, Starterfeld der DKM von Anfang an nichts schenkten. So ging Marco Paul aus dem Zeittraining als 15. Platzierter hervor, „was mich nicht wirklich zufrieden stimmte“, gab er im Nachhinein zu, „doch es galt – wie immer – sich nicht gleich entmutigen zu lassen.“

Den Beweis dafür lieferte der Energy-Kartfahrer in den Heats. Trotz Regens und nasser Fahrbahn bewies der Förderpilot des ADAC Hessen-Thüringen Nervenstärke und Können gleichermaßen: Die Ränge drei und zwölf konnten inmitten eines hochkarätig international besetzten Feldes auf sein Konto verbucht werden. An diese Leistungen anknüpfend, zeigte der Youngster während des ersten Rennens packende Duelle im Verfolgerfeld und sicherte sich mit dem achten Platz die erhoffte Top-Ten-Platzierung. „Das war wirklich grandios“, freute er sich. „Für das zweite Rennen haben wir viele Veränderungen am Setup vorgenommen. Ich hatte schon im ersten Rennen das gute Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind und um das Podium mitkämpfen können“, meinte Marco Paul. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Denn bereits in der ersten Runde des zweiten Rennens bremste ein Unfall das Geburtstagskind aus. „Mit plattem Reifen ging absolut nichts mehr“, bedauerte Marco Paul das Geschehene, „eine wirklich ärgerliche Sache.“

In der Meisterschaftswertung liegt er nach dem ersten von fünf DKM-Rennen auf dem 14. Rang. Der nächste Start bei der Deutschen Kart Meisterschaft ist in Wackersdorf geplant. Vom 27. bis 29. Juni wird Marco Paul wieder voll auf gute Leistungen und eine Top-Platzierung setzen.      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.