Niels Tröger wird Deutscher Kart-Meister

Plauener ist Deutschlands bester Kartsportler

5. Oktober 2021, 8:58 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Niels Tröger wird Deutscher Kart-Meister

Große Freude bei Niels Tröger aus Plauen. Der Nachwuchsrennfahrer gewann am vergangenen Wochenende nach einem wahren Krimi die Deutsche Kart-Meisterschaft und hält damit nach sieben Jahren den renommierten Titel in Deutschland. Zum 59. Mal fand die Meisterschaft in diesem Jahr statt, zu den Titelträgern gehören auch Rennsportgrößen wie Michael Schumacher und Nico Hülkenberg.

Im bayerischen Ampfing knallten am vergangenen Sonntagabend die Sektkorken. Der 19-jährige Rennfahrer Niels Tröger gewann die Deutsche Kart-Meisterschaft und erfüllte sich damit einen großen Traum. Der Weg dahin war für den Sachsen aber kein einfacher, auch das Finale war an Dramatik kaum zu überbieten.

Anfang Mai startete für Niels Tröger auf der Traditionsstrecke in Kerpen die neue Kartsport-Saison mit einem Sieg und Platz zwei. Seither führte der Plauener die Königsklasse des Kartsports an und ließ sich im Saisonverlauf nicht aus der Ruhe bringen. Es folgte ein weiterer Sieg in Wackersdorf, aber auch ein herber Rückschlag in Mülsen – Niels fuhr als erster über den Zielstrich, verlor aber den Triumph wenig später am grünen Tisch.

Trotzdem reiste er bestens gelaunt zum Finale nach Bayern und hatte ein klares Ziel vor Augen: „Ich trete hier an um Deutscher Meister zu werden. Alles andere wäre nach dieser Saison eine große Enttäuschung. Das ganze Team arbeitet sehr hart für den Erfolg und ich möchte das nun auf der Strecke umsetzen“, zeigte sich Niels hochmotiviert. Das er an diesem Wochenende aber ein Wechselbad der Gefühle erlebt, war ihm zu dem Zeitpunkt noch nicht bewusst.

Während des Zeittraining und der Heats behielt Niels den Überblick und lag auf einer aussichtsreichen zweiten Position. „Das ist eine gute Ausgangslage für die morgigen Finals“, wusste Niels um seine Chance. Doch der Start in den Rennsonntag verlief alles andere als erhofft. Niels wurde nach dem Start zum ersten Finale direkt Opfer einer Kollision und schied aus. Während sein direkter Favorit auf das Siegerpodium fuhr, schien für ihn der Traum vom Titel geplatzt. „Ich wollte es nicht glauben und dachte die ganze harte Arbeit war umsonst“, blickt der Schützling des AMC Sachsenring zurück.

Wie schnell sich das Blatt aber wenden kann, zeigte sich im letzten Rennen des Jahres. Niels lieferte eine sensationelle Aufholjagd ab und kämpfte sich vom Ende des Feldes bis auf Rang drei nach vorne. Gleichzeitig untermauerte er seine Leistung mit der schnellsten Rennrunde und stand als neuer Deutsche Kart-Meister fest. Entsprechend groß war die Freude im Ziel: „Das war ein aufregender Tag. Ich habe einfach voll attackiert und war hochmotiviert, entsprechend gut verlief das Rennen. Ich habe fast jede Runde einen Fahrer überholt und damit den Grundstein zum Titelgewinn gelegt. Ein großer Dank geht an mein Team SRP Racing, meinen Mechaniker Marc, unseren Motorenpartner GFR Engines und meiner ganzen Familie für die Unterstützung.“

Mit dem Gewinn der Internationalen Deutschen Kart-Meisterschaft gewinnt Niels den höchsten Titel im deutschen Kartsport und findet sich nun in einer Liste mit Michael Schumacher, Nico Hülkenberg und zahlreichen weiteren Top-Motorsportlern wieder.