NB Motorsport mit neuen Fahrern in 2022

ADAC Kart Masters-Meisterteam startet weiter

21. Dezember 2021, 21:55 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
NB Motorsport mit neuen Fahrern in 2022

Nach einer erfolgreichen Saison 2021 rüstet sich NB Motorsport für das kommende Jahr. Mit Jannik Julius-Bernhart und André Walter freut sich die Mannschaft über zwei schnelle Neuzugänge. An den Start geht das Team um Norman Bamberger in der DKM, dem ADAC Kart Masters sowie ausgewählten internationalen Rennen in der WSK und Europameisterschaft.

Der Lenzo-Kart-Importeur NB Motorsport blickt auf ein gutes Jahr zurück. Gemeinsam mit Daniel Stell gewann das Team das ADAC Kart Masters und mischte auch in der Deutschen Schalt-Kart-Meisterschaft auf den Spitzenrängen mit. Eine tolle Entwicklung zeigte auch Schaltkart-Rookie Simon Connor Primm. Seit seinem Wechsel in das Team steigerte sich der Youngster stetig und war zum Ende auf Augenhöhe mit seinem talentierten Teamkollegen.

„Es macht Spaß auf die Saison 2021 zurückzublicken. Wir haben uns als Team weiterentwickelt und weitere wichtige Schritte gemacht. Unsere Kombination Lenzo-Kart und TM-Motoren ist durchaus siegfähig, das haben wir international als auch national bewiesen. Ein großer Dank geht an Daniel und Simon für deren Einsatz“, blickt Teamchef Norman Bamberger zurück.

Während Primm den Aufstieg zu den Sportwagen vollzieht und in der ADAC GT4 Germany antritt, bleibt Routinier Daniel Stell dem Team treu und darf sich über neue Fahrerkollegen freuen. Jannik Julius-Bernhart und André Walter wechseln in das Team und sorgen damit für ein starkes Fahreraufgebot.

„Wir freuen uns auf die neuen Gesichter in unserem Team. Jannik hat bereits zwei Rennen bei uns absolviert und fand sich sehr schnell zu Recht. Gleich mehrere Siege feierte André Walter in 2021 und war dabei der direkte Kontrahent von Daniel. Nun starten beide nebeneinander bei NB Motorsport. André hat ein großes Talent und einen richtigen Kampfwillen. Ich bin mir sicher, dass wir mit ihm viel Spaß haben werden“, führt Bamberger weiter aus.

Bereits zu Jahresbeginn sind die ersten Testfahrten mit dem neuen Rennmaterial geplant. Interessierte Fahrer sind herzlichst eingeladen sich ebenfalls von der Performance zu überzeugen und können sich direkt mit Norman Bamberger in Verbindung setzen.