Max Hesse unterstreicht seine Möglichkeiten

19. August 2014, 14:40 | Autor: Fast-Media - Katrin Reinders
Max Hesse unterstreicht seine Möglichkeiten

Weit vorne mitmischen konnte Max Hesse bei seinem Start in der Deutsche Junioren Kart Meisterschaft am vergangenen Wochenende. Einmal mehr bewies der Junior des Phoenix Racing Teams in der etropolis Motorsport Arena in Oschersleben, was in ihm steckt.

Seinen positiven Trend setzte Max Hesse auch in Oschersleben fort. Wieder zeigte sich der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport als einer der besten Rookies in der Deutsche Junioren Kart Meisterschaft. Top-Leistungen bewies der Youngster aus dem Solgat Motorsport Team bereits im Zeittraining. Dort lagen die Fahrer mit Abständen von weniger als einer Sekunde eng beieinander und kämpften um jede Zehntelsekunde. Als souveräner Elfter erreichte Max Hesse das Ziel. Auch während der beiden Heats blieb er in dem international stark besetzten Feld nicht unter seinen Möglichkeiten. Schnelle Runden und gekonnte Manöver verbuchten die Ränge fünf und elf auf sein Konto, „was mir einen Start von Position neun aus ins erste Finalrennen ermöglichte“, kommentierte der DJKM-Rookie zufrieden.

Einen sehr guten Start präsentierte Max im ersten Finale. Dicht gedrängt und eng hintereinander zogen die DJKM-Piloten ihre Bahnen, nur wenige Zentimeter trennten die Fahrer voneinander. „Jedes noch so kleine Missgeschick kostete sofort etliche Positionen“, wusste Max Hesse nur allzu gut. Doch er schlug sich wacker und zeigte tolle Kämpfe während der 20 Runden. Mit Platz zehn überfuhr er als Top-Ten-Kandidat die Ziellinie und war hochmotiviert für den zweiten Finallauf.

Inmitten einer Sechsergruppe, die sich vom Verfolgerfeld absetzte, rangierte Max Hesse. An der Spitze des Feldes lieferte er eine hervorragende Vorstellung ab und hielt mit der starken internationalen Konkurrenz mit. „Ein Kinderspiel war es nicht“, sagte der Birel-Pilot später, „aber es war zu schaffen.“ Rang sechs war der Lohn für seine Mühen, „wenngleich es natürlich schade ist, dass ich so hauchdünn die Pokalränge verpasst habe. Sehr zufrieden bin ich mit diesem Ergebnis aber trotzdem“, so der DJKM-Rookie. Für die Meisterschaft sicherte sich Max Hesse mit diesem Wochenende wichtige Punkte. Aktuell liegt er auf Rang acht.

Sein nächstes Rennen steht für den 6./7. September im Kalender. Dann steigt der Lauf des ADAC Kart Masters ebenfalls in Oschersleben. Da Max Hesse als Gesamtdritter anreist, stehen die Chancen für eine erneut sehr gute Platzierung nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.