Lirim Zendeli unterstreicht Spitzenform

30. Juni 2014, 20:54 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Lirim Zendeli unterstreicht Spitzenform

In Top-Form präsentierte sich Lirim Zendeli am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft im Prokart Raceland Wackersdorf. Und das trotz eines Rekordteilnehmerfeldes mit starker internationaler Konkurrenz und sehr widrigen Witterungsbedingungen. Am Ende stand der Bochumer zwei Mal auf dem Siegerpodium.

In der Spitze des Feldes fühlt er sich am wohlsten: Lirim Zendeli. Einen Beweis dafür lieferte er erneut am vergangenen Wochenende, als die Deutsche Junioren Kart Meisterschaft nach Wackersdorf lockte. Im Anschluss an den Doppelsieg im ADAC Kart Masters war sein Name im Vorfeld bereits bekannt, was sein Abschneiden im Zeittraining einmal mehr unterstrich. Mit dem vierten Rang sicherte sich der Tony-Kart-Pilot eine Top-Ausgangslage für die bevorstehenden drei Heats, die er alle mindestens ebenso gut durchlief. Mit den Rängen drei, drei und vier hatte Lirim Zendeli dem international stark besetzten Teilnehmerfeld gezeigt, in welcher Liga er spielt. „Mit mir muss man rechnen“, kündigte der Pilot des KSM Racing Teams an und behielt Recht.

Denn nahtlos an seine perfekte Performance anknüpfen konnte er sogar auf derart nasser Strecke, dass die Fahrbahn teilweise überflutet war. „Da sind Geschick am Steuer und Nervenstärke gleichermaßen gefragt“, wusste er ziemlich genau, was von ihm und seinen Kontrahenten abverlangt wurde. Zwei Mal Rang drei ging auf sein Konto nach den völlig verregneten finalen Rennen, in denen er neben seiner Top-Form auch starken Kämpfergeist bewiesen hatte.

Mit diesem Ergebnis sicherte sich Lirim Zendeli nach dem zweiten Rennen auch die Titel „Bester eingeschriebener Pilot“ und „Erfolgreichster deutscher Fahrer“. Darüber hinaus konnte der erfolgreiche DJKM-Teilnehmer mit Blick auf die Meisterschaft Boden gut machen: Rang drei lautet seine aktuelle Platzierung. „Das war ein Rennwochenende ganz nach meinem Geschmack, wenn auch etwas sehr nass“, sagte Lirim Zendeli im Anschluss an das Finale, „ein besonderer Dank gilt meinem Team und meinem Mechaniker André Weyh für die außerordentlich gute Unterstützung und tolle Zusammenarbeit.“

Falls das nächste Rennen des ADAC Kart Masters, am 2./3. August in Kerpen, erfolgreich für Lirim Zendeli verläuft, kommt er mit großen Schritten den Titelchancen in der ADAC-Rennserie sehr nah. „Ich werde alles daran setzen“, macht der talentierte Pilot Lust auf das nächste Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.