KKC Racing Team holt Vizetitel

9. Oktober 2014, 9:22 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
KKC Racing Team holt Vizetitel

Auch in der Saison 2014 war das KKC Racing Team das erfolgreichste deutsche Team in der Deutschen Kart Meisterschaft. Mit nur einem Punkt Rückstand landete die Mannschaft auf Position zwei in der Teamwertung – Pilot André Matisic verpasste nur knapp das Siegerpodium.

Nach dem Titelgewinn in 2013, gehörte das KKC Racing Team auch in diesem Jahr wieder zu Besten. Beim Finale der DKM starteten am vergangenen Wochenende André Matisic und Julia Leopold unter der Bewerbung des Gillard-Kart-Importeurs. Einfach waren die Bedingungen im belgischen Genk aber nicht. Während am Freitag und Samstag die Sonne vom Himmel brannte, setzte am Sonntag starker Regen ein und sorgte für veränderte Bedingungen.

Der amtierende Champion André Matisic hat vor dem Wochenende den dritten Meisterschaftsrang fest im Blick. „Platz drei wäre für uns ein super Ergebnis“, zeigte er sich zuversichtlich. Doch im Zeittraining erwischte er nicht den besten Start und landete nur auf Position 14. Im Verlauf der Heats sah er jeweils als Achter das Ziel und rutschte auf Gesamtrang zwölf nach vorne. Die nasse Strecke am Sonntag kam dem Hamburger dann entgegen. Bei strömendem Regen zeigte er seine fahrerischen Qualitäten und verbesserte sich im ersten Finale auf den dritten Rang. Auch im zweiten Durchgang hielt er den Anschluss zur Spitze und kam als Fünfter ins Ziel. In der Meisterschaft reichte es trotzdem nicht zum Podium. „Das ist verdammt ärgerlich, ich bin punktgleich mit dem Dritten, jedoch hat er einen Laufsieg auf seinem Konto. Abgesehen davon bin ich trotzdem sehr zufrieden. Die Konkurrenz war in dieser Saison nochmals stärker. Ich bin gegen die besten Fahrer Europas angetreten“, zog Matisic ein positives Resümee.

Ebenfalls weiter auf der Erfolgsspur war Julia Leopold. In Kerpen landete sie in den Top-Ten und zeigte sich auch in Genk in bester Verfassung. Am Samstagabend lag sie noch auf dem 25. Platz. Auf nasser Strecke gab Julia aber Vollgas und verbesserte sich in den Rennen auf Position 16 und zwölf. Mit weiteren Meisterschaftspunkte beendete sie die Saison als 13. „Die Entwicklung von Julia ist einfach perfekt. Zu Jahresbeginn hat sie im Regen richtig gekämpft und jetzt mischte sie vorne mit. Es macht großen Spaß ihr zu zusehen“, lobte Teamchef Knut Weinhardt seine Fahrerin.

Am Sonntagabend gab es dann noch einen Grund zum Jubeln. In der Teamwertung der Deutschen Kart Meisterschaft landete das KKC Racing Team auf dem zweiten Platz. „Das ist einfach unglaublich. Uns fehlt nur ein Punkt auf den Sieg. Nach vergangenem Jahr haben wir damit unser Potential unterstrichen“, freute sich Weinhardt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.