Hugo Sasse hat DJKM-Titel weiter fest im Blick

Ascherslebener mit gelungener Performance in Wackersdorf

28. August 2017, 20:37 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Hugo Sasse hat DJKM-Titel weiter fest im Blick

Eine echte Herausforderung wartete am vergangenen Wochenende auf Hugo Sasse vom CRG TB Racing Team. Der Nachwuchsfahrer ging beim vierten und vorletzten Lauf der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft an den Start und kämpfte bei extremen Bedingungen auf und abseits der Piste um wichtige Zähler für den Meisterschaftsstand. Am Ende gab er zwar die Gesamtführung ab, hat aber dank seiner tollen Leistungen in den Rennen nur einen Zähler Rückstand auf Platz eins.

152 Teilnehmer aus über 15 verschiedenen Nationen trafen sich auf dem 1.190 Meter langen Prokart Raceland zum Kräftemessen der internationalen Top-Piloten. Den perfekten Rahmen bot mit der höchsten deutschen Kartrennserie die Deutsche Kart Meisterschaft. Auch CRG-Pilot Hugo Sasse war wieder mittendrin und zeigte gleich im Zeittraining, wo die Reise an diesem Wochenende hingehen sollte – ganz nach oben nämlich.

Von der zweiten Position aus startete der Nachwuchsfahrer aus dem Stall des CRG TB Racing Teams in die jeweiligen Heats. Der zu dem Zeitpunkt Gesamtführende der Junior-Klasse ging hochmotiviert an den Start, musste sich im ersten Vorlauf aber mit dem siebten Rang zufriedengeben. „Bei Temperaturen bis zu 30 Grad und extrem viel Gummi auf der Strecke ist das hier nicht einfach“, gab der Ascherslebener zu bedenken. Dennoch zeigte sein Trend schon nach dem zweiten Vorlauf wieder nach oben.

Mit Platz drei im zweiten Heat sicherte sich Hugo Sasse den siebten Startrang für die entscheidenden Wertungsläufe. Und hier fand der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport von Beginn an in seinen Rhythmus. Dank einer tollen Performance raste er von dem siebten Platz gleich nach vorne auf den dritten Rang und sammelte letztlich wichtige Zähler im Kampf um den Titel. Das letzte Finale hatte dann noch ein bisschen mehr Spannung parat.

Denn die zahlreichen Zuschauer rund um die Piste in der Oberpfalz sahen, wie Hugo zu Beginn durch packende Zweikämpfe leicht den Anschluss zur Spitze verlor. Doch im Verlaufe des Rennens holte der CRG TB Racing Team-Schützling den verlorenen Boden wieder auf und lag auf dem dritten Platz. In der letzten Runde schob er sich dann sogar noch spektakulär eine Position nach vorne und wurde Zweiter.

„Das war natürlich noch einmal extrem wichtig für mich, ein tolles Manöver. Ich bin froh, dass es geklappt hat. Da haben sich die neuen Reifen im zweiten Finale auf jeden Fall ausgezahlt. Ich weiß um meine Chance in der Meisterschaft und werde alles daransetzen, den Titel zu gewinnen. Vielen Dank an meine gesamte Crew, Sponsoren und Unterstützer – es macht unglaublich viel Spaß mit allen zu arbeiten“, fand er zum Abschluss realistische Worte.

Bevor es für Hugo Sasse vom 20.-22. Oktober beim Finale der Deutschen Kart Meisterschaft in Lonato (Italien) um alles geht, wartet in gut drei Wochen zunächst das vorläufige Highlight der Saison. Vom 20.-24. September nimmt Hugo an der Kart-Weltmeisterschaft in England teil und misst sich mit den besten Kartfahrern der ganzen Welt – ein echter Härtetest für das Nachwuchstalent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.