Hohen Erwartungen von Mathilda Paatz bleiben bei der DJKM in Mülsen unerfüllt

14. September 2021, 20:55 | Autor: Mathilda Paatz
Hohen Erwartungen von Mathilda Paatz bleiben bei der DJKM in Mülsen unerfüllt

Mit hohen Erwartungen war Mathilda Paatz zum vierten Lauf der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft gereist. Doch ausgerechnet in Mülsen, wo die 13-Jährige vom TB Racing Team im Vorjahr einen Doppelsieg im ADAC Kart Masters feierte und auch sonst mit guten Ergebnissen überzeugte, wurden die gesetzten Ansprüche nicht erfüllt. Trotz guter Leistungen überwiegt nach dem vorletzten DKJM-Rennen des Jahres die Enttäuschung.

Nach einem unglücklichen Qualifying stellte Mathilda Paatz ihr Können in den Vorläufen unter Beweis. Im ersten Heat überzeugte die 13-Jährige auf feuchter Strecke mit einer starken Performance, sodass am Ende der sechste Platz heraussprang. Doch schon beim zweiten Heat gab es den ersten Rückschlag. Kurz nach dem Start konnte sich Mathilda um sechs Plätze nach vorne kämpfen, doch wenig später musste die 13-Jährige das Rennen aufgrund eines technischen Defekts beenden. Trotz allem lag die Kölnerin nach den beiden Vorläufen auf dem 19. Platz von 31 Startern und damit in Reichweite zu den Punkten.
 
Das erste Finalrennen am Sonntag begann nicht wie gewünscht, als Paatz durch einen kleinen Fahrfehler um einige Positionen zurückgeworfen wurde. Wie schon oft in dieser Saison zeigte die Piloten vom TB Racing Team ihren Ehrgeiz und kämpfte sich wieder nach vorne, sodass sie schlussendlich auf dem 18. Platz gewertet wurde. Aufgrund dieser Schadensbegrenzung hatte Paatz die ersten Punkte fest im Blick.
 
Beim zweiten Hauptrennen erwischte die Kölnerin einen fulminanten Start, der sie in den ersten Kurven um vier Positionen nach vorne brachte. Mathilda Paatz war voller Zuversicht und im ehrgeizigen Angriffsmodus, als sie beim Anbremsen auf die Schikane von einem engagierten Konkurrenten von der Strecke geschoben wurde. Der Schlag im Heck war so heftig, dass sich die Rheinländerin drehte und mit Valentin Kluss auch noch einen Favoriten auf die Meisterschaft mit aus dem Rennen riss.
 
Trotz dieses Ausfalls machte das engagierte Auftreten von Mathilda Paatz deutlich, dass die 13-Jährige in der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft um die Punkte mitkämpft. Beim Saisonfinale im Ampfing (1. bis 3. Oktober) hat Paatz die ersten Zähler fest im Visier. Zuvor kehrt die Kölnerin allerdings nach Mülsen zurück: Bei den Rennen des ADAC Kart Masters möchte Paatz unter Beweis stellen, was ohne den Ausfall in der DJKM möglich gewesen wäre.