Erstes DKM-Podium für PM Racing

6. Mai 2014, 20:55 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Erstes DKM-Podium für PM Racing

Mit einem schnellen Duo trat das PM Racing-Team beim Auftakt der Deutschen Kart Meisterschaft in Ampfing an. Kevin Metzner und Jannes Fittje etablierten sich in ihren Klassen und bescherten dem FA-Kart-Team das erste DKM-Podium.

Anspruchsvoll ist die DKM 2014: Ein internationales Teilnehmerfeld mit über 130 Fahrerinnen und Fahrern ging beim ersten von fünf Saisonrennen an den Start. Austragungsort war die 1.060 Meter lange Strecke im bayerischen Ampfing. Für etwas Aufregung sorgte das Wetter. Nach Sonne am Freitag, hatte der Regen das Zeittraining und die Heats am Samstag fest im Griff. Zu den Finals am Sonntag herrschten aber wieder beste Bedingungen.

Bei den Junioren wollte Jannes Fittje an seine guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Doch im Zeittraining kam er nur eine Runde weit und fand sich als 34. am Ende des Feldes wieder. Mit einer tollen Aufholjagd kämpfte er sich aber während der Vorläufe zurück und belegte am Abend den zwölften Rang. „Heute hat Jannes den Titel – des Kämpfers – verdient“, meinte Teamchef Marc Peschkes am Abend. Im ersten Finale setzte er seine Aufholjagd weiter fort und rutschte als Siebter knapp an den Pokalrängen vorbei. Als bester Deutscher wurde er jedoch im zweiten Rennen eingebremst und säumte auf Platz neun den Zielstrich. „Wir haben etwas mit dem Chassis und Vergaser gekämpft. Daran werden wir aber bis zum nächsten Rennen arbeiten“, erklärte Peschkes am Abend.

Für eine kleine Sensation sorgte DKM-Neueinsteiger Kevin Metzner. In seiner ersten Senioren-Saison ließ sich der Sachse nicht durch seine erfahrenen Verfolger einschüchtern. Als 16. nahm er den Finalsonntag in Angriff und verbesserte sich schon im ersten Durchgang auf Rang neun. Eine Glanzvorstellung lieferte er im zweiten Durchgang ab. In den ersten fünf Runden fuhr er auf Position drei nach vorne und gab diese nicht mehr ab. „Das ist unser erstes DKM-Podium. Kevin ist super gefahren. Man darf nicht vergessen, er ist Neueinsteiger in der KF-Klasse und nun Dritter. Damit unterstreicht er die Performance unseres Materials“, freute sich Teamchef Sascha Mutter gemeinsam mit seinem Schützling.

Viel Zeit zum Ausruhen hat das Team nicht. In Hahn findet vom 17.-18. Mai der erste Wertungslauf des ADAC Kart Masters statt. Dort ist das Team wieder mit einigen Fahrern vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.