DSKC-Top-Performance für Kartshop Ampfing

30. Mai 2017, 18:55 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
DSKC-Top-Performance für Kartshop Ampfing

Der zweite Lauf der Deutschen Kart Meisterschaft in Kerpen stand am vergangenen Wochenende im Fokus der Akteure des Kartshop Ampfing. Für die Bayern ging es vom 26.-28. Mai zur Großveranstaltung ins rheinländische Kerpen. Mit vier Fahrern im Gepäck überzeugte die Sodi Kart-Mannschaft auf dem Erftlandring bei schwierigsten Bedingungen und freute sich mit Tobias Mähler über zwei Podestpläte im DMSB Schalt Kart Cup.

Nachdem Anfang Mai mit dem Auftaktrennen der DKM auf dem Schweppermannring ein Heimspiel für die Piloten der Rennabteilung des Kartshop Ampfing auf dem Programm stand, folgte am vergangenen Wochenende der erste Auswärtseinsatz. Der traditionsreiche Erftlandring in Kerpen war diesmal Austragungsort der Wertungsläufe drei und vier Deutschlands höchster Kartrennserie. Insgesamt 153 Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Europa machten dem internationalen Status des Championats dabei alle Ehre und sorgten für spannende Geschehnisse auf dem 1.107 Meter langen Kurs. Das Wetter brachte mit seinen hochsommerlichen Temperaturen dabei nicht nur die zahlreichen Zuschauer zum Schwitzen, sondern auch die Piloten und Karts an ihre Grenzen.

Als Solist griff Lauren-Alexander Clevert in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft ins Lenkrad. In der ersten Hälfte des Events zeigte der Youngster dabei einen tollen Auftritt. Als 13. nach dem Zeittraining verbesserte sich der Sodi Kart-Pilot nach den Heats auf den aussichtsreichen achten Startplatz für die Finalrennen. Dort gab es für den Nachwuchsrennfahrer jedoch kein Vorankommen mehr. Beide Male schied Lauren-Alexander vorzeitig aus.

Teamchef Torsten Kostbade machte sich in der Deutschen Schalt Kart Meisterschaft auf die Reise. Im hochkarätig besetzten Klassement hatte der Bayer allerdings auch mit viel Pech zu kämpfen. Vom soliden 25. Rang aus sollte es in den Finalrennen mit einer Aufholjagd nach vorne gehen. Ebenfalls zwei Ausfälle machten jedoch eine Platzierung in den Punkterängen zunichte.

Eine starke Performance lieferten die Jungs des Kartshop Ampfing im DMSB Schalt Kart Cup ab. Tobias Mähler startete mit der zweitschnellsten Zeit im Qualifying bereits mit einem Ausrufezeichen in das Wochenende. Nach einem Ausfall im ersten Vorlauf, folgte ein Sieg im zweiten Heat, der für den Kartshop-Schützling letztlich Rang zehn im Zwischenklassement bedeutete. Von dort aus drehte Tobias in den Wertungsläufen noch einmal richtig auf. Im Hitzekessel von Kerpen raste er mit tollen Manövern bis in das Spitzenfeld nach vorne und klassierte sich im ersten Durchgang als toller Dritter. Im zweiten Rennen verbesserte sich der junge Racer erneut und schaffte es mit Rennbestzeit bis auf die zweite Position vor.

Auch Andreas Dresen mischte gut mit. Als ältester Pilot im gesamten Fahrerfeld behauptete sich der Routinier gegenüber seiner weitaus jüngeren Konkurrenz mit Bravour. Als Achter nach dem Zeittraining und Sechster nach den Heats war Andreas auf bestem Wege in Richtung der Pokalränge. Im ersten Wertungslauf verpasste das Vorstandsmitglied des Kart Club Kerpen diese auf Position sechs nur um Haaresbreite. Mit Platz sieben im zweiten Lauf rundete er seine gelungene Vorstellung ab.

„Ich bin mit unserer Performance an diesem Wochenende sehr zufrieden. Die Bedingungen auf der Strecke waren nicht einfach. Bei dem starken Grip war das Material gefordert. Das Sodi-Kart Chassis und unsere TM-Motoren haben einen super Job gemacht. In der DSKC gehörten wir zur Spitze, besonders die Leistung von Andreas gilt es zu würdigen. Leider hatte Lauren in der DJKM Pech, er hatte auch in den Finals den Speed für die Top-Ten“, resümierte Teamchef Torsten Kostbade am Abend.

Weiter geht es für das Team in knapp drei Wochen. Dann startet im Prokart Raceland in Wackersdorf die zweite Veranstaltung des ADAC Kart Masters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.