DKM bereit für Saisonstart Anfang April

Höchste Deutsche Kartserie wird 60 Jahre

18. Februar 2022, 20:13 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
DKM bereit für Saisonstart Anfang April

2022 wird eine besondere Saison für die Deutsche Kart-Meisterschaft. Die internationale Kartrennserie feiert ihren 60. Geburtstag und blickt einem spannenden Programm entgegen. Seit dem Einschreibestart Mitte Januar füllen sich die Teilnehmerfelder der vier Prädikate stetig.

Fahrer wie Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Mick Schumacher, Carlo Sainz Junior und Robert Kubica – um nur einige zu nennen – haben sich ihre ersten Sporen in der Deutschen Kart-Meisterschaft verdient. Wer knüpft daran im Jubiläumsjahr an?

Die DKM zählt seit 60 Jahren zu den Talentschmieden im Motorsport. Jüngstes Beispiel ist der Norweger Dennis Hauger. 2016 gewann er die DJKM und schrieb mit seinem DKM-Titel nur ein Jahr später Geschichte. Im abgelaufenen Jahr wurde er FIA Formel 3-Champion und steigt nun in die Formel 2 auf – als Red Bull-Junior hat er beste Chancen den Sprung in die Königsklasse zu schaffen.

„Ich habe sehr gute Erinnerungen an die DKM, gemeinsam mit dem CRG Racing Team und CRG Holland hatten wir eine tolle Zeit. Die DKM ist eine sehr internationale und wettbewerbsfähige Meisterschaft, mit großartiger Atmosphäre und professionellen Organisatoren. Ich bin sehr glücklich, einer der wenigen Fahrer zu sein, die die Junioren- und Seniorenmeisterschaft gewonnen haben – ich war jeweils der jüngste Gewinner in beiden Kategorien. In der F3 und F2 hat man jetzt nur ein Training und maximal 6-7 schnelle Runden, um die Strecke und das Setup vor dem Qualifying zu sortieren. Ich sehe jetzt, dass die DKM eine sehr gute Schule für mich war, alle Strecken waren neu und wir hatten nur wenige Trainings, um die Strecke kennen zu lernen“, blickt Dennis mit guten Erinnerungen auf die DKM zurück.

DKM-Kalender umfasst fünf Veranstaltungen

Bereits vor dem 2021er Finale präsentierte die Deutsche Kart-Meisterschaft sein Paket für die neue Saison. Der Rennkalender besteht erneut aus fünf Veranstaltungen auf Rennstrecken in Deutschland und Belgien. Den Anfang macht der Erftlandring in Kerpen – danach geht es weiter nach Genk in Belgien. Die Halbzeitmeister werden in Ampfing gekürt, im Anschluss folgen Veranstaltungen in Mülsen und Wackersdorf.

Ausgeschrieben sind auch in diesem Jahr die vier DMSB-Prädikate DKM, DJKM, DSKM und DSKC. Bereits seit dem Einschreibestart im Januar erfreuen sich die Organisatoren einem starken Interesse und blicken mit großer Spannung der 61. Saison entgegen. Mit entsprechender Vorfreude blickt Stefan Wagner auf den Saisonstart in Kerpen: „Wir sind bereit für das Jubiläumsjahr. Es gibt kaum eine Kart-Meisterschaft welche so lange Bestand hat wie die DKM. Das bestätigt die Qualität und unser Konzept. Wir haben für 2022 schon sehr früh die Weichen gestellt und bieten erneut ein starkes Paket. Auch für mich persönlich ist es eine besondere Saison, ich bin seit 20 Jahren als Serienkoordinator tätig.“

Jetzt unter www.kart-dm.de für das Jubiläumsjahr einschreiben

Bis montags vor einer DKM-Veranstaltung kann man sich online unter www.kart-dm.de in die vier Championate einschreiben. Erfreulich: Die Einschreibegebühr wurde für die Saison 2022 reduziert. Für die Klassen DKM, DJKM und DSKM beträgt diese 2.700€, in der DSKC sind es 2.400€. In der Einschreibegebühr sind bereits das Umwelt- und Entsorgungsentgelt (z. B. für Duschen, Strom, Müll und Sicherheitsdienst), der Testtag sowie die Hygiene- und Sicherheitsgebühr für die Fahrerinnen und den Fahrer inkl. aller zulässigen Begleitpersonen für jede Veranstaltung inklusive.

DKM Rennkalender 2022 (Vorläufig aller Genehmigungen):
01.04.-03.04.2022 – Kerpen
10.06.-12.06.2022 – Genk (Belgien)
15.07.-17.07.2022 – Ampfing
12.08.-14.08.2022 – Mülsen
23.09.-25.09.2022 – Wackersdorf