CompKart Deutschland in Ampfing auf DSKM-Top-Kurs

Andre Walter überzeugt mit gutem Speed

19. Juli 2022, 17:30 | Autor: Fast-Media I Luca Köster
CompKart Deutschland in Ampfing auf DSKM-Top-Kurs

CompKart Deutschland legte am vergangenen Wochenende den vollen Fokus auf das Halbzeitrennen der Deutschen Schalt-Kart-Meisterschaft im bayerischen Ampfing. Mit Repräsentant Andre Walter stellte sich die Mannschaft um Importeur Marcel Schirmer den Herausforderungen in Deutschlands höchster Kartrennserie und überzeugte dabei trotz Pech mit realistischen Ambitionen auf die Podestplätze.  

Für CompKart Deutschland geht es in dieser Saison in die Königsklasse der Schaltkarts. Mit Pilot Andre Walter greift der CompKart-Importeur in der Deutschen Kart-Meisterschaft an und trifft dabei auf hochkarätige Fahrer aus dem In- und Ausland. Die DSKM gilt seit Jahren als höchstes KZ2-Prädikat und hat in der Vergangenheit bereits mehrere große Namen des Sports hervorgebracht.  

Der Start ins Renngeschehen verlief für Andre mit Rang elf im Zeittraining durchweg positiv. Die Top-Ten lag in Reichweite und der junge Bayer präsentierte sich bereit zum Angriff. Schon in den Vorläufen ließ er nichts anbrennen und verbesserte sich mit den Plätzen acht und sechs auf die sechste Position in der Zwischenwertung.  

Im ersten Rennen mischte Andre anschließend erneut auf den Spitzenrängen mit und holte als Siebter eine gute Punkteausbeute für die Meisterschaft. Noch weiter nach vorne gehen sollte es daraufhin im zweiten Wertungslauf. Eine Startkollision warf den ambitionierten Rennfahrer allerdings früh aus dem Rennen und machte alle Hoffnungen auf eine realistische Platzierung auf dem Podest zunichte.  

Marcel Schirmer konnte am Abend dennoch sehr zufrieden mit der Leistung seines Piloten sein: „Die Konkurrenz war an diesem Wochenende sehr stark. Umso erfreulicher war es, unseren Aufwärtstrend im Laufe des Events zu beobachten. Im ersten Rennen sind wir im Vergleich zu vielen Kontrahenten nur mit zwei statt vier neuen Reifen gestartet und konnten die Pace dennoch mitgehen. Für das Finale hatten wir schließlich die Top-Positionen fest im Visier. Schade, dass das Pech uns am Ende einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.“ 

Die nächste Chance auf das Duell um einen DSKM-Podestplatz haben CompKart Deutschland und Andre Walter in knapp vier Wochen. Dann startet die Deutsche Kart-Meisterschaft vom 12. bis 14. August in die zweite Saisonhälfte.