21. November 2018, 18:24 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Rennfahrerin startet in der DJKM und dem ADAC Kart Masters

Die aktuelle Förderpilotin der ADAC Stiftung Sport Lilly Zug kehrt in der Saison 2019 zurück zum Team RL-Competition.com von Robin Landgraf und möchte dort an alte Erfolge anknüpfen. Geplant ist ein umfangreiches Rennprogramm auf nationaler und internationaler Ebene.

In diesem Jahr folgte für Lilly Zug der Wechsel in die Klasse OK Junior. Damit betrat die Bambini-Bundessiegerin aus 2017 Neuland und bewies auch in dem neuen Umfeld ihr großes fahrerisches Geschick. 2019 möchte sie daran anknüpfen und vertraut dabei wieder auf die Fähigkeiten von Robin Landgraf.

„Ich freue mich im neuen Jahr wieder gemeinsam mit Lilly zu arbeiten. Wir hatten in den Jahren 2016 und 2017 tolle Erlebnisse in der Bambini-Klasse und haben große Erfolge eingefahren. Lilly hat das Talent und den Biss auch bei den OK Junioren zu siegen“, blickt Robin Landgraf der Rückkehr von Lilly mit großer Vorfreude entgegen.

Auch für Lilly ist es ein Weg zurück in ein bekanntes Umfeld. „Ich hatte immer ein gutes Gefühl bei Robin im Team und bin gespannt auf die Zusammenarbeit im Jahr 2019. In dieser Saison habe ich sehr viel gelernt und danke Thomas Braumüller und dem gesamten TB Racing Team für die tolle Unterstützung und die gute Zeit. Darauf bauen wir nun auf. Ich möchte auf jeden Fall in der neuen Saison auf den Spitzenpositionen mitfahren“, zeigt sich die Zwölfjährige gewohnt ehrgeizig.

Das grobe Rennprogramm steht für die schnelle Bayerin auch bereits fest. Neben der Teilnahme an der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft und dem ADAC Kart Masters, plant sie auch vereinzelte Gaststarts bei internationalen Rennen. Der erste gemeinsame Start wird beim Winter Cup Ende Februar in Lonato sein.